Autor Thema: Der Tanz  (Gelesen 6682 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Amanda

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1669
Der Tanz
« am: 16. Juli 2005, 19:54:29 Uhr »
Tja, da bin ich nun, ich armer Wicht.
Nachdem ich in einem Teil der Wandler unvorsichtiger Weise einen Tanz erwähnt habe, wird Chaos ja nicht müde, mich daran zu erinnern, das sie wissen will, was ich da nicht geschrieben habe.
Ihre Drohungen sind nun so gut geworden, das sogar ich mich endlich mal bemüßigt gefühlt habe, mich an die Tasten zu setzen.  8)

Mal sehen, ob es euch gefallen hat. Ihr seid alle dazu eingeladen mir eure Meinung zu sagen...

Ein Tanz

Joan saß an ihrem Platz und war bereit einen Menschen zu töten. Kein beliebiges Opfer, nein, ganz und gar nicht, sie hatte eine bestimmte Person im Auge.
Zwar würde sie sich mit ihrer Tat unheimlichen Ärger bei der Regierung der vereinigten Planeten einhandeln, aber Joan war durchaus bereit diesen Preis zu bezahlen.
Vorsichtig drehte die junge Agentin sich nach links und flüsterte wütend zu Ezra.
„Wenn Curtis mir noch ein einziges Mal erzählt, das er von Anfang an der Meinung war, das dieser Einsatz zu gefährlich für mich gewesen sei, dann muss ich ihn töten. Hat Future eigentlich jemals begriffen, dass ich eine Agentin bin?“
Ein leises Glucksen entfuhr dem alten, erfahrenen Mann. Er hatte sich schon gefragt, wann Joan aus der Haut fahren würde.
Als ihr Ziehvater kannte er die untrüglichen Signale, die ihm sehr deutlich anzeigten, das sich die junge Frau kurz vor ihrem Siedepunkt befand.
Vorsichtig legte er ihr deswegen eine Hand auf den Arm und drückte sie sanft.
„Beruhige dich, Joan“, bat er sie leise. „Ich bin mir sicher, dass Curtis es nicht mit der Absicht sagt, um dich zu ärgern.“
„Nein, ganz sicher nicht“, bestätigte Joan immer noch wütend. „Er macht das garantiert nur, um die Höhe meine Aggressionsschwelle zu prüfen.“
Die junge Frau nahm einen tiefen Atemzug und drehte ihren Kopf. Sie alle saßen in einem der schicken New Yorker Restaurants und feierten gerade den Geburtstag von Ezra. Neben ihr Selbst und der Hauptperson Ezra, saßen noch Halk Anders, der Kommandant der Patrouille, North Bonnel, der Sekretär des Präsidenten und Curtis Newton, als Freunde von Ezra mit an dem Tisch.
Es war eine sehr kleine Runde, die dort saß, doch alle verband eine tiefe Freundschaft mit dem alten, erfahrenen Agenten. Zudem war es eher ungewöhnlich, das Angehörige des aktiven Polizeidienstes ein recht hohes Alter erreichten. Die Arbeit im Dienste der Regierung bot vielfältige Möglichkeiten, sein Leben zu verlieren, oder die Gesundheit ernstlich zu gefährden.
Obwohl dies Joan sehr bewusst gewesen war, hatte es sie nicht davon abgehalten, das Leben als Agentin der Planetenpolizei für sich zu wählen. Genau aus diesem Grund war sie auch so wütend darüber, dass Captain Future ihr genau die Intelligenz absprach, mit der sie entscheiden konnte, ob ein Auftrag zu gefährlich sei oder nicht.
Verdammt, es war schließlich ihr Leben, das sie selbst freiwillig aufs Spiel setzte, und nicht seines.
„Ich brauche einen Moment frische Luft“, entschuldigte sich Joan halblaut bei Ezra und bat ihn mit einem Blick um Verzeihung.
„Aber sicher doch, meine Liebe. Lass dir so viel Zeit wie du willst“, entgegnete ihr Ezra. Mit einem Kopfnicken zeigte er Joan auch, dass er sie verstand und ihr auch ihren kleinen Wutausbruch nicht im Mindesten übel nahm. Ruhig sah der alte Mann zu, wie Joan aufstand und in Richtung der offenen Dachterrasse ging.

Zehn Minuten später sah Anderson seinen Freund Ezra und Bonnel an, und beide nickte zustimmen. Wie auf ein geheimes Kommando erhoben sich alle Männer, nur Newton blieb verwirrt sitzen.
„Wir gehen in das Raucherzimmer“, entschuldigte sich Bonnel und wandte seinen Kopf in Richtung der Dachterrasse.
„Könnten Sie bitte Agent Randall Bescheid geben, wo wir sind? Sie hat für unser ‚Laster’ nicht viel übrig, fürchte ich.“
„Sicher doch“, bestätigte Curtis, der seinerseits nicht viel für Zigaretten oder Zigarren übrig hatte. Langsam erhob auch er sich, und ging in Gedanken versunken in Richtung der Terrasse.
Der Abend war für ihn sehr schwierig gewesen. Ezra hatte ihn zu seiner Geburtstagsfeier eingeladen, ohne ein Wort darüber zu verlieren, das auch Joan dort anwesend sein würde.
Curtis selbst war sich seiner Gefühle der jungen Frau gegenüber überhaupt nicht sicher. Nur soviel stand fest, sie ging ihm unter die Haut, und zwar in einem Ausmaß, das Curtis zu beunruhigen begann.
Seine Versuche, mit Simon vorsichtig über dieses Thema zu reden, waren nicht wirklich mit Erfolg gekrönt gewesen.
Aus diesem Grund war Curtis auf die wenigen Erfahrungen, die er selbst bereits mit Frauen gemacht hatte, angewiesen. Dumm nur, dass Joan sich nie so verhielt, wie dies von Frauen allgemein erwartet wurde.
Verschärft wurde diese Situation dadurch noch, dass ein Großteil von dem, was Curtis mit Joan sprach, von ihr Teilweise völlig falsch aufgenommen wurde.
Anscheinend schien sie nicht zu begreifen, dass sich Curtis nur um ihre Sicherheit sorgte, und ihn der Gedanke, dass ihr etwas auf einem Einsatz passieren könnte, regelrecht krank machte.
Anstatt jedoch auf ihn zu hören, und sich endlich in den Innendienst versetzen zu lassen, machte Joan stur wie ein Maultier weiter. Sogar noch schlimmer, je verfahrener die Situation war, desto Wohler schien sich die Agentin zu fühlen.
Ein Schwall kühler Nachtluft traf Curtis, und langsam fokussierte sich sein Blick wieder, der bis jetzt ziellos durch den Raum geschweift war.
Joan stand gedankenverloren an der Brüstung und sah nach unten auf die hell erleuchtete Stadt. Ihre Hände hatte sie auf das Geländer gelegt, doch bei genauerem Hinsehen konnte Curtis erkennen, dass Joan sie in einem langsamen Rhythmus immer wieder anspannte.
Ihre ganze Haltung ließ eine tiefe, innere Anspannung erkennen, und nicht einmal Curtis benötigte Ezra dafür, damit er ihm den Grund darlegte.
Im Gegenteil, es erforderte die gesamte Willensanstrengung von Curtis nicht einfach zu der Frau zu gehen, und einfach seine Arme um sie zu legen. Doch noch immer hatte Curtis zu viel Angst davor, was wohl geschehen könnte, wenn er seine Gefühle Joan gegenüber eingestehen würde. So blieb er nur in der Tür stehen und sprach aus der sicheren Entfernung zu Joan.

Frustriert stand Joan an der Brüstung und sah nach unten. Schon als kleines Kind hatte sie gelernt, dass man sich nichts wünschen sollte, was unerfüllbar bleiben würde. Trotzdem hatte sie bei ihrem letzten Einsatz irgendwie den Eindruck gewonnen, dass sie Curtis nicht gleichgültig war. Nun jedoch erschien er ihr wieder kalt und unnahbar wie immer. Nichts was Curtis und sie betraf, machte irgendeinen Sinn, und das lies Joan nur verwirrt zurück.
Nach einer für Joan unbestimmbaren Zeit spürte die junge Frau mit einem Mal, das sie beobachtet wurde. Sie kannte dieses Gefühl, und konnte auch mit einer sicheren Gewissheit sagen, wer sie von der Restauranttüre aus beobachtete. Es war schon immer so gewesen, dass Joan zielsicher sagen konnte, wenn Curtis sie ansah.
Im Hintergrund ertönte leise Tanzmusik, und eine Idee festigte sich in den Gedanken der Agentin noch, während sie hinter sich die ihr so bekannte Stimme hörte.

„Die anderen sind in das Raucherzimmer gegangen“.
„Das dachte ich mir schon fast“, gab Joan mit einem sanften Lächeln zurück, während sie sich langsam in seine Richtung begab. „Dasselbe machen sie nach jedem Essen. Aus diesem Grunde wirst du dann wohl mit mir tanzen müssen.“
Schlagartig war Future der Schweiß ausgebrochen. Wann war die Temperatur nur so hoch gestiegen? Curtis hatte keine Ahnung. Allein der Gedanke, Joan in seine Arme zu nehmen, um mit ihr zu tanzen, reichte aus, um ihn in Panik zu ersetzen. Hatte sie denn überhaupt keine Idee, was sie ihm damit antat?
„Ich halte das für keine gute Idee, Joan“, unternahm Future deswegen den vorsichtigen Versuch, die für ihn so höllische Situation zu entschärfen.
„Warum denn nicht“, kam die neugierige Gegenfrage.
Joan kannte Curtis bereits lange genug, um auch die subtilen Hinweise zu erkennen, die eine beginnende Panikreaktion anzeigten. Es verwunderte die junge Frau natürlich, dass so eine simple Aufforderung zum Tanz den Helden des Sonnesystems derart in Furcht versetzte.
„Hast du etwas Angst vor mir?“
„Ja, nein, natürlich nicht“, korrigierte Curtis sofort, der mit Fassungslosigkeit erkannte, dass Joan instinktiv sein momentan vorherrschendes Gefühl mit solcher Klarheit erkannt hatte.
„Es ist nur so, ich bin kein guter Tänzer“, unternahm Future den hoffnungsvollen Versuch, sich doch noch aus dieser Situation zu retten. „Ich würde dir mit ziemlicher Sicherheit ein paar Mal auf die Zehen treten.“
„Dann hast du noch nie mit Ezra getanzt, der macht das nämlich ständig. So jemanden nenne ich einen schlechten Tänzer,“ blockte Joan auch diesen Versuch ab. „Nun stell dich nicht so an, Newton, ich beiße schließlich nicht.“
Auffordernd reichte Joan Curtis ihre Hand, der sich endlich in sein Schicksal ergab. Langsam ging er mit Joan zur Tanzfläche und nahm die übliche Tanzhaltung ein.

„Mein Gott, Curtis, entspann dich bitte“ flüsterte Joan nach ein paar Minuten verärgert. „Man könnte den Eindruck gewinnen, dass ich dich mit einer Pistole bedrohe, so wie du im Moment aussiehst.“
Für Curtis war auch kein Unterschied zu spüren. Er stand kerzengerade da, während sich seine Sinne in einem Alarmzustand befanden. Future spürte Joan in seinen Armen, und genau dieser Eindruck machte es ihm unmöglich, sich zu entspannen. Einfach aus dem Grund, weil Curtis mit absoluter Sicherheit wusste, dass er danach keine Garantie mehr für seine Handlungen übernehmen konnte.
„Es tut mir Leid, Joan, aber ich bin entspannt“ verteidigte sich Curtis halbscharig.
„Aber sicher doch“ gab ihm Joan verbittert zurück. Ruckartig ließ sie Future los und ging von der Tanzfläche.
Es hatte keinen Sinn, sie würde niemals einen Zugang zu dem Mann finden, in den sie sich langsam und heimlich verliebt hatte.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten [naughty]
Kopf hoch, dann stirbst Du wenigstens aufrecht [eek]
Vakuum -  Ich habs im Kopf aber komm nicht drauf [shrug]
Dunkel die andere Seite ist - Yoda, halt die Klappe und iss Deinen Toast ;)

Offline claudrick

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 728
Re:Der Tanz
« Antwort #1 am: 16. Juli 2005, 21:51:09 Uhr »
Zitat von: Amanda link=board=29;threadid=794;start=msg5358#msg5358 date=1121536469
[quote
Joan saß an ihrem Platz und war bereit einen Menschen zu töten. Kein beliebiges Opfer, nein, ganz und gar nicht, sie hatte eine bestimmte Person im Auge.
Ein Glück, dass noch andere Gäste da sind. Sonst hätte Curtis in diesem Moment wohl wirklich etwas zu befürchten gehabt.
Zitat
Hat Future eigentlich jemals begriffen, dass ich eine Agentin bin?
Hat er nicht und wird er auch nie!  ;D
Zitat
Zudem war es eher ungewöhnlich, das Angehörige des aktiven Polizeidienstes ein recht hohes Alter erreichten. Die Arbeit im Dienste der Regierung bot vielfältige Möglichkeiten, sein Leben zu verlieren, oder die Gesundheit ernstlich zu gefährden.
Das dürfte die Pensionskasse der Planetenpolizei freuen!  :-X
Zitat
Obwohl dies Joan sehr bewusst gewesen war, hatte es sie nicht davon abgehalten, das Leben als Agentin der Planetenpolizei für sich zu wählen.
Frei nach dem Motto "Live fast, die young"?  ;)
Zitat
Wie auf ein geheimes Kommando erhoben sich alle Männer, nur Newton blieb verwirrt sitzen.
Na, wenn das mal nicht von Ezra eingefädelt wurde... und Future kapiert mal wieder gar nichts!  ::)
Zitat
Aus diesem Grund war Curtis auf die wenigen Erfahrungen, die er selbst bereits mit Frauen gemacht hatte, angewiesen.
Hier hätte ich gerne ein paar Details...  ;D
Zitat
Dumm nur, dass Joan sich nie so verhielt, wie dies von Frauen allgemein erwartet wurde.
Die Ladies, die Joan vorangingen, müssen ja ziemlich einfach gestrickt gewesen sein, wenn er das  so verallgemeinern kann, tz,tz, tz...  ::)
Zitat
Verschärft wurde diese Situation dadurch noch, dass ein Großteil von dem, was Curtis mit Joan sprach, von ihr Teilweise völlig falsch aufgenommen wurde.
Das Problem gibts immer! Denn du weißt ja, Curtis: Männer kommen vom Mars und Frauen von der Venus, d. h. sie reden ständig aneinander vorbei.  ;D
Zitat
Anstatt jedoch auf ihn zu hören, und sich endlich in den Innendienst versetzen zu lassen, machte Joan stur wie ein Maultier weiter.
Das wäre ja auch zum Gähnen langweilig! Was denkt er sich eigentlich???
Zitat
...doch bei genauerem Hinsehen konnte Curtis erkennen, dass Joan sie in einem langsamen Rhythmus immer wieder anspannte.
Man könnte meinen, sie hätte Lust, ihm eine zu kleben...  ;)
Zitat
Im Gegenteil, es erforderte die gesamte Willensanstrengung von Curtis nicht einfach zu der Frau zu gehen, und einfach seine Arme um sie zu legen.
Vielleicht würde sie ihm dann wirklich eine kleben!
Zitat
„Es ist nur so, ich bin kein guter Tänzer“, unternahm Future den hoffnungsvollen Versuch, sich doch noch aus dieser Situation zu retten. „Ich würde dir mit ziemlicher Sicherheit ein paar Mal auf die Zehen treten.“
Hm, in der Serie gab er eigentich einen ganz geschmeidigen Tänzer ab (Mitgefangen im Weltall), aber das war allerdings ja auch nur eine Traumsequenz... Schade eigentlich! Bei so einem klasse Mann erwartet man irgendwie, dass er auch klasse tanzen kann.
Zitat
Langsam ging er mit Joan zur Tanzfläche und nahm die übliche Tanzhaltung ein.
Sie könnte sich ja auch auf seine Füße stellen, so wie man das mit Kindern macht. Wäre schonender für die Füße und die schönen Schuhe...  ;D
Zitat
Einfach aus dem Grund, weil Curtis mit absoluter Sicherheit wusste, dass er danach keine Garantie mehr für seine Handlungen übernehmen konnte.
Dabei sollte er genau das tun! Joan wartet doch nur darauf... seufz
Zitat
„Es tut mir Leid, Joan, aber ich bin entspannt“
So entspannt wie kurz vor einem Bungee-Jump...
Zitat
Ruckartig ließ sie Future los und ging von der Tanzfläche.
Oje, auch noch eine Mimose! Was ist mit unserem Helden nur los?

Ganz prima formuliert, Amanda, ein dickes Lob! Wird Curtis über seinen Schatten springen und Joan seine Liebe gestehen? Wird Joan dieses Gefühlsdrama weiterhin mitmachen oder sich lieber einem knackigen Polizeikollegen mit Waschbrettbauch zuwenden, der nicht so komplexbeladen ist? Wird Ezra das Pensionsalter erreichen? Und wer wird die (sicherlich dicke) Rechnung des schicken New Yorker Restaurants bezahlen? Fragen über Fragen. Bitte Fortsetzung, Amanda!  :jump:
Wenn sich das Universum ausdehnt, warum finde ich dann nie einen Parkplatz? (Woody Allen)

Offline Amanda

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1669
Re:Der Tanz
« Antwort #2 am: 16. Juli 2005, 22:44:21 Uhr »
Zitat
Sonst hätte Curtis in diesem Moment wohl wirklich etwas zu befürchten gehabt.
Ja, Mord am Helden des Universums kommt normalerweise nicht so gut  ::)

Zitat
Hat er nicht und wird er auch nie!
Stimmt, da sehe ich auch so gut wie keine Chance darin. Wie war das noch? Die Frau, das unbekannte Wesen?  :-X

Zitat
Na, wenn das mal nicht von Ezra eingefädelt wurde... und Future kapiert mal wieder gar nichts!
Das kommt halt davon, wenn man buchstäblich auf dem Mond lebt, und nie mit anderen zusammen kommt. Dann kennt man halt auch die Spielregeln der anderen Jungs nicht  :P

Zitat
Hier hätte ich gerne ein paar Details...  
Glaube ich Dir gerne, aber ich fürchte, dass Du dafür noch ein klein wenig warten mußt. SO schnell wird das nichts mehr  :-X

Zitat
Was denkt er sich eigentlich???
Wie, seit wann denkt Curt denn, wenn es auf Joan kommt? Das wäre doch mal was ganz was Neues, oder ???

Zitat
Man könnte meinen, sie hätte Lust, ihm eine zu kleben...  
Ne, eher die Art von Handbewegung, die jemand macht, wenn man ein Gegenüber langsam erwürgen möchte :peepwall:

Zitat
Bei so einem klasse Mann erwartet man irgendwie, dass er auch klasse tanzen kann.
Ups, das erinnert mich daran, das ich Chaos noch versprochen habe, das ich mal schreibe, WIE Curtis tanzen gelernt hat...
Zudem sollte es ja als Ausrede gelten. Ich habe mit keinem Wort erwähnt, das er es nicht kann, oder ???  ;)

Zitat
Dabei sollte er genau das tun! Joan wartet doch nur darauf... seufz
Gemach, junge Dame, gemach  ;)

Zitat
Fragen über Fragen.
Tja, auch wenn es erst mal schrecklich klingt, es wird zu diesem Teil wohl keine Fortsetzung geben.
Sie war nur als Zwischenstück für die wahren Wandler gedacht, und läuft auch in diesem Universum. Insofern dauert das Happy-End noch eine kleine Weile  8)

Ezra wird das Pensions-Alter wohl noch erreichen, auch wenn er sich seine grauen Haare noch eine ganze Weile über unser Traum-Duo raufen dürfte.  :P

Ob sich Joan einem anderen zuwendet? Führe mich nicht in Versuchung :naughty:
Nein, keine Sorge, so gräßlich bin ich dann auch nicht, versprochen  :angel:
Zur Zeit bin ich eh an zwei anderen großen Sachen dran, also für weiteren Lesestoff dürfte da schon gesorgt sein, ganz sicher  :heart:
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten [naughty]
Kopf hoch, dann stirbst Du wenigstens aufrecht [eek]
Vakuum -  Ich habs im Kopf aber komm nicht drauf [shrug]
Dunkel die andere Seite ist - Yoda, halt die Klappe und iss Deinen Toast ;)

Offline Amanda

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1669
Re:Der Tanz
« Antwort #3 am: 18. Juli 2005, 18:48:26 Uhr »
Zitat
Wie geht's den bei Ezra's Geburtstag zu, wenn dieser Einsatz zu gefährlich für Joan ist?
Smalltalk über einige der letzten Einsätze.
Über was redet man denn auch schon auf solchen Feiern, wenn alle mehr oder weniger von der selben Dienststelle her kommen, oder ???

Zitat
Jep, ein Projekt im Auftrag von Simon
Für die Wissenschaft müssen halt Opfer gebracht werden, so hart es für den einzelnen auch sein mag. Da kann auf sowas eben keine Rücksicht genommen werden. Sorry, Joan, das war halt die Looserkarte  ;D

Zitat
Haben sie dich noch nicht in ihren Geheimbund aufgenommen?
Nein, die großen Jungs lassen auch nicht jeden mitspielen. So einfach läuft das nicht  8)
Zudem wären ein paar Romeo&Julietta wohl eher von Belang gewesen als so ein Rudel Donuts  :-X

Zitat
*pooock, pock, pock, pock* Hühnchen, Hühnchen *pock, pock, pock*
Und DU wunderst Dich also, warum Joan bei mir immer zu Furie mutiert  ;D
Bei den Kommentaren nun doch wirklich kein Wunder, oder  :-[

Zitat
Kann ich verstehen, ich bin meiner Schwester am Wochende beim Walzer auch mindestens zweimal auf die Füße getreten. Und sie hatte ihre neuen mit Absätzen an. *autsch*
Na hoffentlich sind keine bleibenden Schäden zu befürchten :imsorry:
Da fällt mir gerade auf: der einzigste Mann, der bisher außer meinem Vater mit mir getantz hat, war mein Chef  ???
SCOTTY!!!

Zitat
"Glaub ich dir aufs Wort, Newton, und bestimmt trägst du deine Protonenpistole mal wieder an einer ziemlich merkwürdigen Stelle."
MOMENT!
Das war aus einer anderen Geschichte  ;D
Spicken gilt nicht  :P

Zitat
Was hat Simon denn gesagt?
Zitat
*schnurr* Gut dass du mich dran erinnerst *Krallen wetz*
Tja, das wird wohl warten müssen, bis mein derzeitiges Projekt in trockenen Tüchern ist... Kann sich aber nur noch um Wochen handeln, oder so :blush:
Aber sag mal, kann es sein, dass Du am WE ein paar Zusammenstöße mit Katzen hattest  ;D
Wenn ich da so an die andere Geschichte denke  :o

Zitat
Ürbigens. Muahahah. Ich bin wieder daaa!
Ach  :P
Schön, Dich aber wieder zu lesen, und welcome back  :happywave:
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten [naughty]
Kopf hoch, dann stirbst Du wenigstens aufrecht [eek]
Vakuum -  Ich habs im Kopf aber komm nicht drauf [shrug]
Dunkel die andere Seite ist - Yoda, halt die Klappe und iss Deinen Toast ;)

Offline Nemo

  • Captain (Admin)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Weiblich
    • ann.purann
    • annlandor.de
Re:Der Tanz
« Antwort #4 am: 21. Juli 2005, 12:43:05 Uhr »
Amanda, Süße...  8)

 
eher die Art von Handbewegung, die jemand macht, wenn man ein Gegenüber langsam erwürgen möchte :peepwall:

Nee also, mit so einer Giftnudel würd' ich auch nicht tanzen wollen... ::)

Bussi  :-*

Ann
Sub luna saltamus
Reality is for people who can't face science fiction.

Offline Amanda

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1669
Re:Der Tanz
« Antwort #5 am: 21. Juli 2005, 17:09:03 Uhr »
Zitat
Nee also, mit so einer Giftnudel würd' ich auch nicht tanzen wollen...
Nee, Mädchen, also manchmal kannst Du wirklich schwierig sein... (obwohl, das ist ja der Spruch, den harraps immer auf mich anwendet :shrug:)

Warum wohl wird Joan zu einer Furie?
Weil ihr ein gewisser rothaariger Kerl gehörig auf den Nerven herum trampelt... Und wenn man die Aggressionen nicht am lebenden Objekt austoben kann, muß halt ein Geländer dazu her halten  :P
Nun besser ???
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten [naughty]
Kopf hoch, dann stirbst Du wenigstens aufrecht [eek]
Vakuum -  Ich habs im Kopf aber komm nicht drauf [shrug]
Dunkel die andere Seite ist - Yoda, halt die Klappe und iss Deinen Toast ;)

Offline Nemo

  • Captain (Admin)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Weiblich
    • ann.purann
    • annlandor.de
Re:Der Tanz
« Antwort #6 am: 21. Juli 2005, 18:48:38 Uhr »
Nee, Mädchen, also manchmal kannst Du wirklich schwierig sein... (obwohl, das ist ja der Spruch, den harraps immer auf mich anwendet :shrug:)

Hihi. Wir sind wohl beide "schwierige Mädels"... 8)

Zitat
Warum wohl wird Joan zu einer Furie?
Weil ihr ein gewisser rothaariger Kerl gehörig auf den Nerven herum trampelt... Und wenn man die Aggressionen nicht am lebenden Objekt austoben kann, muß halt ein Geländer dazu her halten  :P
Nun besser ???

Nee, nicht wirklich.
Bevor ich mir auf den Nerven herumtrampeln lasse, ignorier ich den Kerl doch einfach. ;)
Sollte Joan inzwischen auch gelernt haben.
Vielleicht wird Joan bei Dir einfach ein bissel zu oft zur Furie... :poke:

Zitat
Ups, das erinnert mich daran, das ich Chaos noch versprochen habe, das ich mal schreibe, WIE Curtis tanzen gelernt hat...
Zudem sollte es ja als Ausrede gelten. Ich habe mit keinem Wort erwähnt, das er es nicht kann, oder

Warum stellt er sich in Gottes Namen dann an, als würde er geschlachtet??  ??? Da mußt Du vielleicht doch noch ein paar "Explanationen" gucken lassen, Liebes...
Und noch 'ne blonde Frage, was bitte bedeutet der Terminus "halbscharig"??

Drei Schritt vor und zwei zurück, einen zur Seite und - aua!
(meine Tochter hat mich grad gebissen - ob sie Hunger hat?)

Verfressene Grüße,
Ann
Sub luna saltamus
Reality is for people who can't face science fiction.

Offline Amanda

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1669
Re:Der Tanz
« Antwort #7 am: 21. Juli 2005, 19:54:28 Uhr »
Zitat
Hihi. Wir sind wohl beide "schwierige Mädels"...
Immer noch besser als 'leichte Mädels', ups :blush:

Zitat
Sollte Joan inzwischen auch gelernt haben
So wird das aber NIE etwas mit der Beziehung zum Traummann  >:(
Auch wenn er sie zur Weißglut treibt, Aufgeben würde doch ein Scheitern bedeuten, oder? Und SO einfach vertreibt man doch auch keine Agentin... wäre ja noch schöner...

Zitat
Vielleicht wird Joan bei Dir einfach ein bissel zu oft zur Furie...
Gnagnagna :twak:
Aber Du hast ja recht...
Beim nächsten Mal versuche ich es etwas zu mildern... hoffe ich zumindest  :animtwink:

Zitat
Warum stellt er sich in Gottes Namen dann an, als würde er geschlachtet??
Weil er Angst vor sich selber hat.
Er kennt ja seine Gefühle Joangegenüber, und wußte nicht, ob er seine Pfoten bei sich behalten kann, wenn er ihnen nachgibt.
Und nichts ist schlimmer, als seine Angebetete in den Armen zu halten, und so tun zu müssen, als wäre nichts  8)
Sowas geht heftig an die Selbstbeherrschung... :P

Zitat
Und noch 'ne blonde Frage, was bitte bedeutet der Terminus "halbscharig"??
Hossa, da scheint mein bayerischer Dialekt wohl mit mir durchgegangen zu sein
Halbscharig ist ein Mischmasch aus "unfertig, nicht völlig gelungen, mißglückt, nicht glaubwürdig" und ist eher als Schande für sich selbst ...
Ist so zu sehen wie gewollt und nicht gekonnt...  :P
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten [naughty]
Kopf hoch, dann stirbst Du wenigstens aufrecht [eek]
Vakuum -  Ich habs im Kopf aber komm nicht drauf [shrug]
Dunkel die andere Seite ist - Yoda, halt die Klappe und iss Deinen Toast ;)

Offline Nemo

  • Captain (Admin)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Weiblich
    • ann.purann
    • annlandor.de
Re:Der Tanz
« Antwort #8 am: 24. Juli 2005, 23:23:13 Uhr »
So wird das aber NIE etwas mit der Beziehung zum Traummann  >:(
Wer hat das denn auch jemals behauptet?? [peepwall]

Zitat
Auch wenn er sie zur Weißglut treibt, Aufgeben würde doch ein Scheitern bedeuten, oder?
Genau das ist es, was mir mißfällt, mein Herzblatt, es klingt alles so fürchterlich nach Krieg der Welten - ähm, ich meine, Krieg der Geschlechter. Joan und Curt befinden sich bestimmt nicht im Krieg.
Ich kann Dich ja irgendwo verstehen, aber wenn Joan sich so zur Weißglut hinreißen läßt, hat sie ein Beherrschungsproblem. Ich finde, sie löst es doch von selbst, indem sie trotzdem ihre eigenen Wege geht. Captain Future ist ihr schließlich auch nicht weisungsberechtigt. Normalerweise.
Wenn sie sich von ihm natürlich auf die Mondbasis eintüten läßt  (wie war das in der "Wandler"-Fortsetzung?) dann hat sie die Arschkarte, wenn sie nicht gegensteuert. Aber bitte nicht mit Weißglut, dat bringt nix.

Zitat
Weil er Angst vor sich selber hat.
Er kennt ja seine Gefühle Joangegenüber, und wußte nicht, ob er seine Pfoten bei sich behalten kann, wenn er ihnen nachgibt.
Und nichts ist schlimmer, als seine Angebetete in den Armen zu halten, und so tun zu müssen, als wäre nichts  8)
Sowas geht heftig an die Selbstbeherrschung...

Richtig. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, genau DAVON hat er sich im Laufe der Jahre genügend antrainiert.  :)

Zitat
Ist so zu sehen wie gewollt und nicht gekonnt...  :P

Achso.
Was mir zu dem Thema jetzt mal spontan noch so einfällt: Wenn wir alle jetzt mal schön davon ausgehen, daß die Tanzszene eh nur eine Traumsequenz war, die nicht belegt, ob Captain Future tatsächlich tanzen kann - wieso glauben wir dann aber alle, daß sich Joan in Wirklichkeit ganz bestimmt nicht grottendämlich beim Tanzen anstellt?
Wie, so etwas tut eine Dame nicht?? :o

Ha, vielleicht hat der arme Curt einfach noch blaue Zehen vom letzten Mal... [naughty]

Listig grinsend,
Ann, die Traumtänzerin

PS: Hahaa, mein 100. Eintrag!! Ich weiß, da können viele von Euch bloß müde drüber lächeln... Aber für 'ne fulltime-Mutti ist das schon ganz ordentlich. Ich geh mir jetzt glatt noch'n Rotwein holen...  ;D
« Letzte Änderung: 24. Juli 2005, 23:28:27 Uhr von Ann Landor »
Sub luna saltamus
Reality is for people who can't face science fiction.

Offline Amanda

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1669
Re:Der Tanz
« Antwort #9 am: 25. Juli 2005, 07:03:10 Uhr »
Zitat
Wer hat das denn auch jemals behauptet??
Hey, DIESE Kante überlasse ich doch gerne Dir [bussi]

Zitat
Ich kann Dich ja irgendwo verstehen, aber wenn Joan sich so zur Weißglut hinreißen läßt, hat sie ein Beherrschungsproblem. Ich finde, sie löst es doch von selbst, indem sie trotzdem ihre eigenen Wege geht.
Seufz, Du hast doch Recht  ;D
Natürlich wäre es in der REALITÄT so, das sich die gute Joan einfach irgendwann mal aus dem Staub macht, weil sie die Nase voll hat. Leider kommt das in meinem Universum so einfach nicht vor  :P
 

Zitat
Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, genau DAVON hat er sich im Laufe der Jahre genügend antrainiert
Manchmal sogar etwas zuviel für meinen Geschmack [shrug]

Zitat
wieso glauben wir dann aber alle, daß sich Joan in Wirklichkeit ganz bestimmt nicht grottendämlich beim Tanzen anstellt?
Einfach aus dem Grund, weil Joan schon mal verdeckt als Profitänzerin arbeiten mußte. Stand in den Futuremen bei Pascal drinnen.
Sowas macht keine Frau, wenn sie nicht wirklich gut tanzen kann, denn ansonsten wäre auch die Gefahr, aufzufliegen, viel zu groß gewesen  8)

Zitat
Gestern um 23:23:13
Wie war das mit früh ins Bett  :-X [peepwall]
Aber schön das wir es geschafft haben, Dich mal wieder hier im Forum festzunageln [jump]
[Versteckter Text]
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten [naughty]
Kopf hoch, dann stirbst Du wenigstens aufrecht [eek]
Vakuum -  Ich habs im Kopf aber komm nicht drauf [shrug]
Dunkel die andere Seite ist - Yoda, halt die Klappe und iss Deinen Toast ;)

Offline jimmy

  • Area-Member
  • Grag
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vor Gott sind eigentlich alle Menschen Berliner
Re:Der Tanz
« Antwort #10 am: 25. Juli 2005, 09:59:01 Uhr »
Achja, tanzen.....und Männer......

warum kann da Curtis nicht auch eine Ausnahme sein?

PS: Schaue gerade auf RTL "Mein Baby" und der Wunsch kinderlos zu bleiben wird immer größer... :o
« Letzte Änderung: 25. Juli 2005, 09:59:42 Uhr von jimmy »
Gravitation is not responsible for people falling in love. (Albert Einstein)

Offline claudrick

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 728
Re:Der Tanz
« Antwort #11 am: 25. Juli 2005, 16:00:02 Uhr »
Zitat von: jimmy link=board=29;threadid=794;start=msg5471#msg5471 date=1122278341
[quote
Achja, tanzen.....und Männer......
Also, wenn du meine Freundin wärst, hätte ich auch Hemmungen was das tanzen angeht. Denn neben einer Profitänzerin kann man sich ja nur blamieren...  [animtwink]

Zitat
warum kann da Curtis nicht auch eine Ausnahme sein?
Ich bin sicher, dass er es kann. Die Frage ist, ob er es gerne tut...  :-X

Zitat
PS: Schaue gerade auf RTL "Mein Baby" und der Wunsch kinderlos zu bleiben wird immer größer... :o
Was guckst du dir auch so ein Zeug an?  ;)
Am Samstag war ich auf einem Geburtstag, wo ich die einzige Nicht-Mutti war... Macht mir prinzipiell eigentlich nichts aus, aber die Gesprächsthemen unter den anwesenden Damen reduzierten sich dann doch auf Entbindungstechniken, Sauberwerden der Kleinen, Kindergartenprobleme und dergleichen, und das tangierte mich dann doch nur periphär... Hab mich dann zu den Jungs gesellt, da gabs wenigstens was zu lachen...  ;D
Wenn sich das Universum ausdehnt, warum finde ich dann nie einen Parkplatz? (Woody Allen)

Offline Nemo

  • Captain (Admin)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Weiblich
    • ann.purann
    • annlandor.de
Re:Der Tanz
« Antwort #12 am: 25. Juli 2005, 23:10:40 Uhr »
Seufz, Du hast doch Recht  ;D
Seufz, na endlich siehst Du es ein... [peepwall]

Zitat
Einfach aus dem Grund, weil Joan schon mal verdeckt als Profitänzerin arbeiten mußte.
ich weiß ja. Ich wollte Dich auch nur pieksen, Liebes... und eingefahrene Gedankengänge aufschütteln.  ;D
 

Zitat
Ich bin sicher, dass er es kann. Die Frage ist, ob er es gerne tut...
claudrick, GENAUSO sehe ich das auch.  :D

Zitat
Am Samstag war ich auf einem Geburtstag, wo ich die einzige Nicht-Mutti war... Macht mir prinzipiell eigentlich nichts aus, aber die Gesprächsthemen unter den anwesenden Damen reduzierten sich dann doch auf Entbindungstechniken, Sauberwerden der Kleinen, Kindergartenprobleme und dergleichen, und das tangierte mich dann doch nur periphär...

Wart's ab, bis Du ein Kind hast, dann quasselst Du genauso und amüsierst  Dich über die armen Kinderlosen, die nix Interessantes zum Mitreden haben.  :P
Aber mal unter uns Pastorentöchtern, solche "Über-Muttis" gehen mir auch zutiefst auf den Keks...

Mama Ann,
ringsum feuchte Babyschmatze verteilend

PS: Merke gerade, aus mir ist jetzt ein "Grag" geworden, lach...
....na dann, klong, klong, klong, auf zu den nächsten 100 Postings... ;D
[Versteckter Text]
« Letzte Änderung: 25. Juli 2005, 23:14:44 Uhr von Ann Landor »
Sub luna saltamus
Reality is for people who can't face science fiction.

Offline jimmy

  • Area-Member
  • Grag
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vor Gott sind eigentlich alle Menschen Berliner
Re:Der Tanz
« Antwort #13 am: 25. Juli 2005, 23:37:47 Uhr »
Also, wenn du meine Freundin wärst, hätte ich auch Hemmungen was das tanzen angeht. Denn neben einer Profitänzerin kann man sich ja nur blamieren...  
Ich habe halt eine Schwäche für gut tanzende Heten  :P

Von den anderen (egal von welchem Ufer, ob gut tanzend oder nicht) gibt es leider zu viel.  :-X
« Letzte Änderung: 25. Juli 2005, 23:38:32 Uhr von jimmy »
Gravitation is not responsible for people falling in love. (Albert Einstein)

Offline Amanda

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1669
Re:Der Tanz
« Antwort #14 am: 26. Juli 2005, 06:59:02 Uhr »
Zitat
Ich wollte Dich auch nur pieksen, Liebes... und eingefahrene Gedankengänge aufschütteln
Süße, Du klingst wie mein Lehrpsychologe [bigcry]
Frau ... seien Sie doch endlich mal offen für etwas Neues, sonst werden sie NIE ihre Mitte finden

 [wallbash]
Als wäre meine Mitte zu übersehen...
Und wenn man sie mal mit etwas wirklich Neuem überrascht hat, dann war das Geschrei da... ;D

Zitat
Die Frage ist, ob er es gerne tut...
Gute Frage, hat jemand eine Idee  ;D

Zitat
solche "Über-Muttis" gehen mir auch zutiefst auf den Keks...
Da bist Du ja zum Glück noch Welten davon entfernt [bussi]
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten [naughty]
Kopf hoch, dann stirbst Du wenigstens aufrecht [eek]
Vakuum -  Ich habs im Kopf aber komm nicht drauf [shrug]
Dunkel die andere Seite ist - Yoda, halt die Klappe und iss Deinen Toast ;)