Umfrage

Wer will noch mehr über Spacerider's Dreamland erfahren?

Nein, das ist langweilig
0 (0%)
egal
0 (0%)
kurz und knackig
1 (33.3%)
MEHR...
1 (33.3%)
AUSFÜHRLICH MEHR....
1 (33.3%)

Stimmen insgesamt: 2

Umfrage geschlossen: 31. Januar 2011, 17:35:53 Uhr

Autor Thema: Second Chance  (Gelesen 75911 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nemo

  • Captain (Admin)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Weiblich
    • ann.purann
    • annlandor.de
Re: Second Chance
« Antwort #225 am: 4. Januar 2012, 19:43:45 Uhr »
„Ich weiß, es ist falsch etwas nur für sich haben zu wollen, was eigentlich allen Menschen gehören sollte. Egoistisch und falsch. “ Sagt Joan und dreht sich so, dass sie Curtis direkt in die Augen blicken kann. „Aber ich kann ihn auch irgendwie verstehen. Wenn man etwas zu sehr liebt, etwas oder jemanden ... Ach Curtis, es fällt mir nicht immer leicht zu akzeptieren, dass ich DICH nicht nur für mich alleine haben kann.“

Schöne Analogie! [goodjob]
Das Vorhaben, sich mit Joan auf einen schnuckeligen kleinen Planeten/Asteroiden abzusetzen, wenn seine Arbeit hier getan ist, hat er ja schon bei den Elektromenschen geäußert. Wie heißt es so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt...  :-X

Ich könnte mir allerdings doch vorstellen, dass er irgendwann mal die Schnauze vollhat (wenn er bis dahin überlebt) und sich komplett zurückzieht, oder loszieht auf eine Expedition ohne Wiederkehr durchs All. Ob mit oder ohne Joan, bleibt wohl dahingestellt.
Allerdings glaube ich ähnlich wie claudrick, dass unser Held eher kein biblisches Alter erreichen wird...  :(

Aber das hat man davon, wenn man die Freundin von Captain Future ist!

Kismet...
Aber wir würden doch auch nicht aufgeben. ;)
Sub luna saltamus
Reality is for people who can't face science fiction.

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Re: Second Chance
« Antwort #226 am: 5. Januar 2012, 09:52:18 Uhr »
...zieht sich mit Joan in die zauberhafte Newton-Farm zurück...
Hm,
mich deucht, hier werden gerade die Stories vermischt?!
 ;D
 [happywave]
Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline claudrick

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 775
Re: Second Chance
« Antwort #227 am: 5. Januar 2012, 10:07:59 Uhr »
Hm,
mich deucht, hier werden gerade die Stories vermischt?!
Pure Absicht! Ich fand die Vorstellung so schön!  :)
Wenn sich das Universum ausdehnt, warum finde ich dann nie einen Parkplatz? (Woody Allen)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1120
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #228 am: 5. Januar 2012, 10:34:38 Uhr »

Joan kommt es vor als würden sie an all den wunderbaren Bilder vorbei schweben. Sie schließt die Augen und überlässt sich vollkommen der sanften Führung von Curtis und dem berauschenden Klang der Musik. Es ist genauso, wie sie es sich immer vorgestellt hatte. Zum Beispiel damals auf dem Gefangentransport . Als das Passagierschiff ihren Weg kreuzte und sie sich ausgemalt hatte, wie es wäre mit Curtis dort zu tanzen. Nein, es ist sogar besser. Denn hier sind sie wirklich alleine. Sie lächelt und öffnet ihre Augen um Curtis anzusehen. Es scheint ihr, als würde die Welt sich um sie beiden drehen und nicht umgekehrt. Sie sieht seine Blick, wie er sie immer zu anschaut. Sie sieht ein Funkeln in seinen Augen, wie sie es nur einmal vorher bei mir bemerkt hat.

Da kommt ihr ein Gedanke, der sie schmunzeln lässt: Wer wohl Curtis das Tanzen beigebracht hat? Vor ihrem geistigen Auge erscheint ein als Frau verkleideter Otho, der dem heranwachsende jungen Curtis in die Geheimnisse des Wiegeschritts einweist. Und dann Otho der mit Curtis Samba tanzt… Joan muss unwillkürlich kichern. Etwas verlegen schaut sie Curtis an, der leicht irritiert fragt: „Joan, was hast Du?“ „Oh nichts, Curtis, nichts, ich musste nur gerade an etwas denken“  „So? An was denn?“ fragt Curtis neugierig. Joan grinst, überlegt kurz und sagt: „Ich habe mich gerade gefragt ob der Walden-Sohn wohl das selbe dümmliche Gesicht gemacht hat wie sein Vater, als sie merkten das ihre Pläne nicht aufgehen?“ Aber insgeheim nimmt sich Joan vor bei Gelegenheit Otho bezüglich der Tanzausbildung von Curtis zu interviewen. „Ich denke seine Abstammung lässt sich nicht verleugnen. Der Sohn ist ein genauso schmieriger Typ wie es ein Vater war. Er war so gierig auf das Bild fixiert dass er anfangs gar nicht verstanden hat was eigentlich los war bis Janis ihm die Handschellen angelegt hat.“ erklärt ihr schmunzelt Curtis und sagt nach einer kurzen Pause:. „Ich denke aus Janis wird einmal ein sehr guter Geheimagent…“ „…wenn er nur aufhört gleich bei jeder Kleinigkeit knallrot anzulaufen.“ ergänzt Joan. „Oh ja, ich habe es gesehen…“ antwort Curt. Beide lachen.

Curtis zieht sie näher zu sich und so dass sich ihre Körper beim Tanzen immer wieder sanft berühren. Sie schweigen, aber ihre Augen reden. Joan scheint es als würde Curtis sie mit seinem Blick einfangen und festhalten. Joan glaubt für einige unendliche Minuten in seinem Blick zu versinken.


« Letzte Änderung: 21. Mai 2015, 14:06:26 Uhr von Mooncat »

Ich mag keine unordentliche Ordnung, Chaos ist mir lieber, da finde ich mich besser zurecht (Mooncat)

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Re: Second Chance
« Antwort #229 am: 5. Januar 2012, 12:56:04 Uhr »

Wer wohl Curtis das Tanzen beigebracht hat? Vor ihrem geistigen Auge erscheint ein als Frau verkleideter Otho, der dem heranwachsende jungen Curtis in die Geheimnisse des Wiegeschritts einweist.

Erlich - das MÖCHTE ich mir gar nicht vorstellen  :-X

... Sie schweigen, aber ihre Augen reden. Joan scheint es als würde Curtis sie mit seinem Blick einfangen und festhalten. Joan glaubt für einige unendliche Minuten in seinem Blick zu versinken...

So romantisch...
 :-*
Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1120
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #230 am: 5. Januar 2012, 13:04:08 Uhr »

Da kommt ihr ein Gedanke, der sie schmunzeln lässt: Wer wohl Curtis das Tanzen beigebracht hat? Vor ihrem geistigen Auge erscheint ein als Frau verkleideter Otho, der dem heranwachsende jungen Curtis in die Geheimnisse des Wiegeschritts einweist. Und dann Otho der mit Curtis Samba tanzt…

Ehrlich - das MÖCHTE ich mir gar nicht vorstellen  :-X
Oh, was ich mir vorstelle ist SEEHHR lustig. Aber das würde uns zu weit vom Thema wegbringen. Aber wer weiß, vielleicht als keine Extra-Geschichte.... falls das jemand lesen möchte?

Alles fließt  - Panta rhei (Heraklit)
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. (Charles Darwin)
Wandel und Wechsel liebt, wer lebt. (Richard Wagner)
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesisches Sprichwort)

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Re: Second Chance
« Antwort #231 am: 5. Januar 2012, 13:50:42 Uhr »
Vielleicht sollten wir erst einmal mit unseren Basics fertig werden???
 ;)
Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1120
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #232 am: 5. Januar 2012, 14:53:16 Uhr »
Vielleicht sollten wir erst einmal mit unseren Basics fertig werden???
 ;)
Johanna
wieso wir?
Ich muss nur  noch copy und paste und auf schreiben klicken..  :P
 ;D ;D ;D

Less is only more where more is no good (Frank Lloyd Wright)
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1120
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #233 am: 6. Januar 2012, 15:28:23 Uhr »
Soooooo...nach heftigen Drängeln und Quengeln von Johanna hier nun wirklich der Rest von "Joan's Geburtstag"


Nach einer Weile fragt Joan: „Wo willst Du eigentlich mit mir hin?“ Curtis grinst. „Wir sind langsam die ganze Rampe hoch getanzt. Das machst Du doch mit Absicht?“ sagt Joan. „Natürlich!“ antwortet Curtis und hat dabei einen schelmischen Ton in der Stimme „Ich sagte doch ich habe noch eine Überraschung für Dich.“ Dann bleibt er stehen und murmelt mit gespielter Besorgnis: „Aber wahrscheinlich hast Du für heute genügend Überraschungen gehabt, bitte entschuldige. Vielleicht sollten wir uns hinsetzen und einfach ausruhen.“ „Ich liebe Überraschungen! Ausruhen? Wie bei allen Weltraumungeheuern kommst Du denn darauf! Pah!“ Antwortet Joan, halb entrüstet, halb lachend und will ihn spielerisch in die Seite boxen. Da hat sie aber nicht mit Curtis schneller Reaktion gerechnet. Sie spürt wie er ihren Arm greift und zu sich zieht und sie das Gleichgewicht verliert. Joan stößt einen kurzen Überraschungsschrei aus. Dann spürt sie wie Curtis starke Arme sie auffangen. „Hoppla, Du scheinst ja doch etwas müde zu sein, Joan.“ Sagt Curtis mit einem Grinsen im Gesicht „vielleicht sollte ich Dich besser dorthin tragen.“ und nimmt sie auf den Arm. Joan fühlt sich ein wenig überrumpelt aber lässt ihn gewähren. Sie legt ihre Arme um ihn und ihren Kopf an seine Schulter. Für einen kurzen Moment schließt sie die Augen.

Als sie die Augen wieder öffnet sieht sie dass sie die Rotunde verlassen und ein anderes Gebäudeteil betreten haben. „Sind hier nicht die Räume mit den Kunst-Installationen?“ fragt Joan. „Du kennst Dich richtig gut hier aus“ bemerkt Curtis mit echtem Erstaunen. „Ja, ich gehe zwar selten in Museen, weil ich kaum Zeit dafür habe, aber dieses hier ist definitiv mein Lieblingsmuseum. Ich dachte das wüsstest Du und deshalb hättest Du es Dir für heute Abend ausgesucht.“ antwortet Joan als Curtis vor dem Eingang eines Raum zum Stehen kommt und sie absetzt. „Nein, ehrlich gesagt wusste ich das nicht. Ich habe Dich hierher gebracht weil ich Dir etwas zeigen möchte – und etwas dazu erzählen.“ Curtis betätigt den Türöffner. „Ich weiß nicht ob Du diese Installation schon kennst. Sie war in der letzten Jahren kein Teil der laufenden Ausstellungen und Otho hat sie heute wieder aktivieren lassen.“

Joan betritt den Raum, aber es ist als würde der Boden unter ihren Füssen verschwinden und sie in den Weltraum treten. Um sie herum leuchten ferne Sternensysteme und Galaxien in bunten Farben. In der Mitte des Raums scheint es Joan als würde dort eine leuchtende Rose schweben. „Wunderschön!“ entfährt es Joan und sie geht auf die Rose zu. Sie sieht, dass es sich um zwei Spiral-Galaxien handelt. „Die eine untere Galaxie hat wohl die andere durchquert und dabei ihre Spiralarme in diese Form gezogen.“ vermutet Joan. „Ja“ bestätigt Curtis. „Es sind die Galaxien UGC1810 und 1813 im Sternbild Andromeda, etwa 300 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Siehst Du die Helligkeit im Kern der unteren Galaxie? Vermutlich hat die Interaktion der Galaxien dazu geführt, dass dort neue Sterne entstehen.“ „Ja, ich sehe es! Fantastisch!“ antwortet Joan begeistert. „Sieh Dir die Spiralarme oben an, als wären Sie mit vielen blauen Juwelen besetzt!“ sagt Joan während sie langsam um die Rose herum geht. „Das sind Cluster von jungen, intensive leuchtenden blauen Sternen“. „Wow, es ist als könne man sie anfassen!“ sagt Joan und greift nach ihnen. Und tatsächlich, die blauen Lichter scheinen sich von ihr quasi abpflücken zu lassen und ihn ihrer Hand zu tanzen. Sie lässt sie los und sie springen wieder in ihre ursprüngliche Position zurück.


Less is only more where more is no good (Frank Lloyd Wright)
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1120
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #234 am: 6. Januar 2012, 15:41:55 Uhr »


Wer sich die Rose in groß anschauen will klicke auf: http://imgsrc.hubblesite.org/hu/db/images/hs-2011-11-a-print.jpg und dann auf Vergrößern

NACHDEM ich mir diesen Teil der Geschichte ausgedacht hatte, habe ich ein Video zur Rose auf den Hubble-Seiten gefunden. Hier der Link:
http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2011/11/video/c/
« Letzte Änderung: 6. Januar 2012, 16:06:17 Uhr von Mooncat »


Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen (Mark Twain)
Ich hoffe das Licht am Ende des Tunnels ist kein entgegenkommender Zug! (nach einem Songtext von Owl City)
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1120
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #235 am: 6. Januar 2012, 15:45:51 Uhr »
„Genial!“ ruft Joan aus. „Ja, es ist wirklich eine beeindruckende Darstellung und wissenschaftlich sehr exakt.“ Sagt Curtis und beginnt kurz darauf zu erzählen: „Es ist das Werk des Astronomen und Künstlers Su Wang. Er hat es meinen Eltern zur Hochzeit geschenkt. Du musst wissen das meine Mutter aus einer angesehenen New Yorker Familie stammt, die seit Generationen Förderer des Guggenheim Museums waren. Sie selber war bis zu ihrem Studium sehr häufig hier und hat hier auch Su Wang kennen gelernt. Ihre Eltern waren nicht sehr begeistert als Sie Naturwissenschaftlerin wurde statt Künstlerin. Meine Eltern haben es dem Museum geschenkt als sie zum Mond aufbrachen. Seit ich davon weiß habe ich die Tradition fortgesetzt und unterstützte das Museum regelmäßig finanziell.“

Joan beobachtet Curtis Gesicht während er die Geschichte erzählt. Er selbst blickt dabei versonnen auf die Lichter der Installation. Es ist nicht mehr der unverkrampfte Curtis von vor wenigen Augenblicken, der hier spricht. Joan weiß, dass er keine eigenen Erinnerungen an seine Eltern haben kann. Dafür war er noch zu klein als sie getötet wurden. Wie muss es sein von seinen Eltern nur durch Geschichten und aus Unterlagen zu erfahren? fragt sich Joan unwillkürlich. Sein Blick, seine Stimme – Joan beginnt zu ahnen wie viel sie über Curtis noch nicht weiß und welche Dämonen ihn umtreiben. Sie tritt an ihn heran und legt zärtlich ihren Arm um ihn. Sie sagt: „Danke!“. Curtis erwidert die Umarmung und wendet seine Blick zu ihr. „Danke das Du dies mit mir teilst.“ ergänzt Joan. Curtis schaut sie liebvoll an. „Es freut mich das es Dir gefällt“ sagt er sanft. Joan sieht aber so viel mehr in seinem Blick und sie sucht nach einem Wort es zu beschreiben. Verletzlich, auf einmal scheint er ihr so verletzlich zu sein. Und noch ein Gedanke schießt durch ihren Kopf: Sie, Joan, hatte es sich ausgesucht als Geheimagentin zu arbeiten. Aber hatte Curtis wirklich jemals eine Wahl oder war es im nicht in die Wiege gelegt Captain Future zu sein?

Curtis sagt: „Joan.“ Und nimmt ihren Kopf in seine Hände:  „Joan, ich fühle wohl dasselbe für Dich wie damals mein Vater für meine Mutter. Egal was die Zukunft bringen mag … Du bist die große Liebe meines Lebens.“ „Und Du bist die Liebe MEINES Lebens, Curtis.“ antwortet darauf Joan.
« Letzte Änderung: 6. Januar 2012, 16:13:10 Uhr von Mooncat »

Ich mag keine unordentliche Ordnung, Chaos ist mir lieber, da finde ich mich besser zurecht (Mooncat)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1120
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #236 am: 6. Januar 2012, 15:52:24 Uhr »
and finally...

Viele Küsse und Umarmungen, eine geleerte Flasche Rotwein und einige Tänze später ist es bereits weit nach Mitternacht als sie sich auf dem Weg zum Ladeplatz des Gleiters machen.

„Joan, eines muss Du mir aber noch verraten, ich komme einfach nicht dahinter.“ sagt Curtis mit gespielter Verzweiflung. „ICH muss DIR etwas erklären, Captain Future?“ sagt Joan amüsiert. Curtis nickt mit einem Gesicht wie ein Schuljunge. „Was denn?“ fragt Joan. „Du musst mir unbedingt verraten wo Du auf einmal Deine Protonenpistole her gezaubert hast.“ sagt Curtis mit einem Blick auf ihr eng anliegendes Kleid und grinst sie an. „Oh!“ antwortet Joan. „Meinst Du nicht das wäre ein geeigneter Forschungsauftrag für den Hexenmeister der Wissenschaft? Ich denke das für die Lösung intensive, praktische Forschungstätigkeit notwendig ist. Wie wäre es wenn Du damit startest wenn wir gleich alleine in meinem Appartement sind? Oder hast Du schon etwas Besseres vor?“ Curtis grinst frech und haucht ihr ins Ohr: „Ich dachte schon Du würdest mich niemals fragen!“ und küsst sie leidenschaftlich.


ENDE von  Unverhofft kommt oft - Joans Geburtstag.

« Letzte Änderung: 6. Januar 2012, 16:24:36 Uhr von Mooncat »


Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen (Mark Twain)
Ich hoffe das Licht am Ende des Tunnels ist kein entgegenkommender Zug! (nach einem Songtext von Owl City)
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)

Offline claudrick

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 775
Re: Second Chance
« Antwort #237 am: 6. Januar 2012, 23:41:50 Uhr »

http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2011/11/video/c/
Wow, das ist wirklich wunderschön! 

Seit ich davon weiß habe ich die Tradition fortgesetzt und unterstützte das Museum regelmäßig finanziell.“
Mal ein ganz neuer Aspekt! Sehr Interessant!  :)

Joan beginnt zu ahnen wie viel sie über Curtis noch nicht weiß und welche Dämonen ihn umtreiben. Sie tritt an ihn heran und legt zärtlich ihren Arm um ihn. Sie sagt: „Danke!“. Curtis erwidert die Umarmung und wendet seine Blick zu ihr. „Danke das Du dies mit mir teilst.“ ergänzt Joan.
Einer der seltenen Momente, in denen er einen derart intimen Einblick in sein Seelenleben gewährt. Und Joan ist wohl bewusst, was dies für eine Ausnahmesituation ist. Klasse!

„Meinst Du nicht das wäre ein geeigneter Forschungsauftrag für den Hexenmeister der Wissenschaft? Ich denke das für die Lösung intensive, praktische Forschungstätigkeit notwendig ist. Wie wäre es wenn Du damit startest wenn wir gleich alleine in meinem Appartement sind?

ENDE von  Unverhofft kommt oft - Joans Geburtstag.
Was heißt hier ENDE??? Keine Fortsetzung??? In der Area21 vielleicht...?  :-X
« Letzte Änderung: 9. Januar 2012, 20:23:23 Uhr von claudrick »
Wenn sich das Universum ausdehnt, warum finde ich dann nie einen Parkplatz? (Woody Allen)

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Re: Second Chance
« Antwort #238 am: 7. Januar 2012, 14:59:42 Uhr »
Was heißt hier ENDE??? Keine Fortsetzung??? In der Area21 vielleicht...?  :-X

GENAU! Details bitte, gerne auch in der "Area".

JOhanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline Felixx

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1509
  • conservative member
Re: Second Chance
« Antwort #239 am: 8. Januar 2012, 16:32:59 Uhr »
Zitat
GENAU! Details bitte, gerne auch in der "Area".

 

Und grundsätzlich die Details nicht vergessen, bitte!  [naughty]



felixx ;)
Accept that some days you`re the pigeon-and some days you´re the statue.   
(roger c.anderson)
Meine Katze ist der einzige Mensch der mich versteht!