Umfrage

Wer will noch mehr über Spacerider's Dreamland erfahren?

Nein, das ist langweilig
0 (0%)
egal
0 (0%)
kurz und knackig
1 (33.3%)
MEHR...
1 (33.3%)
AUSFÜHRLICH MEHR....
1 (33.3%)

Stimmen insgesamt: 2

Umfrage geschlossen: 31. Januar 2011, 17:35:53 Uhr

Autor Thema: Second Chance  (Gelesen 76257 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Re: Second Chance
« Antwort #150 am: 2. August 2011, 01:10:14 Uhr »
Lieber den Spatz in der Hand...
Bin für Häpchen!
In Maßen genießen, aber dafür regelmäßig!
 :-*
Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #151 am: 6. August 2011, 22:49:43 Uhr »
Lieber den Spatz in der Hand...
Bin für Häpchen!
In Maßen genießen, aber dafür regelmäßig!
 :-*
Johanna

Häppchen klappt, regelmäßig - mal sehen  :-\

„Und was machen wir jetzt?“ fragt Sarah. Aber noch bevor jemand auf diese Frage antworten kann meldet sich Joans Kommunikator, den sie auf den Tisch gelegt hat. Mit einem Blick erkennt Joan „Es ist die Weltraumpolizei. Wahrscheinlich klärt sich das jetzt.“ Und aktiviert den Anruf. Auf dem Display erscheint der immer noch rötlich angelaufene Kopf von Janis. Joan muss grinsen: „Hallo Janis!“ „Hallo Joan!“ antwortet Janis. "Wo bist Du denn?" "Im World Art Cafe in netter Begleitung" sagt Joan" „Oh gut!" sagt Janis "Bitte entschuldige die Störung aber ich muss Deinen Freund, ähm Begleiter, ähm ich meine Cap…, ähm Mr. Newton in einer offiziellen, dringenden und wichtigen Angelegenheit sprechen…“ „Verschluck Dich nicht, Janis, ist schon ok!“ entgegnet Joan und reicht mit einem leicht misstrauischen Blick den Kommunikator an Curtis weiter: „Für Dich, Curtis. Es ist mein Kollege Janis Subat, ich glaube er braucht Deine Hilfe!“

Curtis runzelt erstaunt die Stirn und nimmt dann den Kommunikator entgegen. „Mr. Subat. Hier ist Mr. Newton. Worum geht es denn?“ „Mr. Newton, es ist mir eine Ehre, bitte entschuldigen Sie die Störung, aber es ist wichtig….“ beginnt Janis. „Geht es um die Kunsträuber?“ Curtis bringt die Sache auf den Punkt. „ Ähm, ja, auch, ja genau darum geht es. Und um Ihre Planungen für den heutigen Abend mit Joan denke ich. Ich meine das Museum natürlich. Ich fürchte da müssen wir einige Änderungen einbauen“ sagt Janis sichtlich verlegen. Curtis seufzt und blickt zu Joan als er antwortet: „Das habe ich mir schon fast gedacht.“ „Mr. Gurney, einige Kollegen und ich sind bereits auf dem Weg zu Ihnen. Bitte bleiben Sie im Cafe bis wir bei Ihnen sind!“ sagt Janis. „In Ordnung! Und sagen Sie Ezra, dass bei uns Sarah Hastings vom Ordnungsamt ist. Mit Ihrer Hilfe haben Joan und ich ebenfalls einige wichtige neue Erkenntnis über die Kunsträuber gewinnen können!“
« Letzte Änderung: 6. August 2011, 22:55:46 Uhr von Mooncat »

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Common sense is a flower that doesn't grow in everyone's garden. (Unknown)

Offline claudrick

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 780
Re: Second Chance
« Antwort #152 am: 7. August 2011, 20:21:21 Uhr »
Und sagen Sie Ezra, dass bei uns Sarah Hastings vom Ordnungsamt ist. Mit Ihrer Hilfe haben Joan und ich ebenfalls einige wichtige neue Erkenntnis über die Kunsträuber gewinnen können!“[/color]
Die Spannung steigt! Werden die Kunstdiebe rechtzeitig dingfest gemacht? Geraten Curtis und Joan mal wieder in Gefahr (Meine Güte, was für eine Frage?!)? Oder bringen Janis und Sarah alles ins Lot und unsere beiden Süßen können in Ruhe Geburtstag feiern? Mit einem marsianischen Aprikosenkuchen?  ;D
Fragen über Fragen...

Hoffentlich gibt es bald Antworten!

Gruß
claudrick
Wenn sich das Universum ausdehnt, warum finde ich dann nie einen Parkplatz? (Woody Allen)

Offline sternmaus

  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 525
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich will auch einen tätowierten Vorzeigeklingonen
Re: Second Chance
« Antwort #153 am: 8. August 2011, 17:24:22 Uhr »

Hoffentlich gibt es bald Antworten!

Gruß
claudrick

Ja, bitte... [knuddeln] [bussi] [rolllaugh] [rollsmile] [naughty]

KLASSE!!! [master] [goodjob]
Habe die genialste Sternmaus der Welt zu Hause!
                                                                                                                                                                                                                                                        See the big picture * Be a star.
Keep looking up * Don´t be afraid of the dark. Stay full of wonder * Expand your horizons. Turn off the lights!                                                                                                                 

Offline Felixx

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1509
  • conservative member
Re: Second Chance
« Antwort #154 am: 8. August 2011, 19:05:07 Uhr »
Kann mich nur anschließen!


felixx [goodjob]
Accept that some days you`re the pigeon-and some days you´re the statue.   
(roger c.anderson)
Meine Katze ist der einzige Mensch der mich versteht!

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Re: Second Chance
« Antwort #155 am: 9. August 2011, 15:30:11 Uhr »
 [jump] [jump] [jump] [jump] [jump]
Ja, jetzt muss es weiter gehen!!!
Bitte!
 [sm]
Hi,hi!
LG
Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #156 am: 15. August 2011, 22:16:27 Uhr »
[jump] [jump] [jump] [jump] [jump]
Ja, jetzt muss es weiter gehen!!!
Bitte!
 [sm]
o.k. wenn am Mittwoch alles gut läuft komme ich vielleicht am Freitag oder Samstag schon wieder dazu hier weiter zu schreiben. Also drückt mir die Daumen!

LG Mooncat


Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen (Mark Twain)
Ich hoffe das Licht am Ende des Tunnels ist kein entgegenkommender Zug! (nach einem Songtext von Owl City)
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Re: Second Chance
« Antwort #157 am: 16. August 2011, 15:57:42 Uhr »
Du schaffst das!
Und Du kriegst auch jede Menge Unterstützung - alles!
Nur schreib weiter!
FIESGRINS!
 :-*
Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline sternmaus

  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 525
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich will auch einen tätowierten Vorzeigeklingonen
Re: Second Chance
« Antwort #158 am: 16. August 2011, 18:53:32 Uhr »
Ja, bitte...ich unterstütze Dich in gedanken. Nicht nur der Glaube sondern auch die Gedanken versetzen Berge ...oder so.
 ::) :P
Freue mich schon auf die Fortsetzung ;)
Sternmäuschen
Habe die genialste Sternmaus der Welt zu Hause!
                                                                                                                                                                                                                                                        See the big picture * Be a star.
Keep looking up * Don´t be afraid of the dark. Stay full of wonder * Expand your horizons. Turn off the lights!                                                                                                                 

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #159 am: 28. August 2011, 20:13:50 Uhr »
so, jetzt geht es weiter:   


Ein halbe Stunden später sitzen Curtis und Joan, Ezra und seine Leute, Sarah Hastings und Otho – noch immer als blauhäutiger Saturier verkleidet - in einem der großen Besprechungsräume des H.-Schwarz-Towers gegenüber des New Guggenheim Museums und ein dutzend Stockwerke unter dem Planet Art Cafe. Curtis steht an der großen Fensterseite und blickt herunter auf das Museum. So hatte er das Ganze nicht geplant und er muss sich eingestehen dass es ihn ärgert. Diese verdammten Kunsträuber!

Curtis wendet sich wieder der Runde zu: „Ich fürchte wir können nichts tun außer abwarten bis sie auf kreuzen.“ Alle blicken ihn fragend an. „Prof. Simon’s Untersuchungen lassen mich vermuten, dass sie kein elektromagnetisches Startsignal verwenden.“ „Du meinst es gibt kein Radio- oder Lichtsignal - das wir abfangen könnten! - mit dem sie ihre High-Jacker-Programme starten?“ fragt Joan. Curtis nickt „Entweder haben sie bereits ihre Arbeit aufgenommen wie bei der SloMo’s ..“ „oder sie haben einen Timer eingebaut. Aber diesen könnten wir doch vielleicht auslesen oder beeinflussen wenn wir ihn finden? Die Schaltkreise müssten für den Betrieb des Timers dann doch etwas mehr Strom verbrauchen?“ fällt ihm Joan ins Wort und blickt ihn an. Curtis schüttelt den Kopf: „Nein, Joan. Die Schadschaltkreise ruhen bis sie aktiviert werden, aber nicht mit einem Timer. Mini-Timer verbrauchen so wenig, sie könnten wir wohl nicht so einfach erkennen. Aber wir könnten das „Erwachen“ durch kleine Verbrauchsspitzen im Stromnetz erkennen. Allerdings, moderne Sicherheitssysteme würden solche Stromschwankungen automatisch registrieren und Alarm schlagen noch bevor die Schadprogramme dies unterbinden könnten. Nein, es sieht so aus als sind dies richtige Minirobotor, die ihren Strom zum Hochfahren durch eine eigene Ministromquelle erhalten. Diese ermöglicht ihnen auch ihre autonome Fortbewegungsfähigkeit. Das sind wahre Meisterwerk der Nanoelektronik.“  und genau das finde ich äußerst beunruhigend ergänzt Curtis für sich im Stillen und wirft einen kurzen Blick auf Joan.. Ihre Wangen sind leicht erötet, sie scheint die Aufregung zu genießen. Er hatte kurz überlegt Ezra zu bitten sie nach Hause zu schicken, aber dann doch lieber nichts gesagt. Aber der Gedanke sie in Gefahr zu bringen ... . Zumindest würde sie die ganze Zeit direkt an seiner Seite sein.

« Letzte Änderung: 28. August 2011, 20:15:34 Uhr von Mooncat »

Alles fließt  - Panta rhei (Heraklit)
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. (Charles Darwin)
Wandel und Wechsel liebt, wer lebt. (Richard Wagner)
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesisches Sprichwort)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #160 am: 28. August 2011, 20:24:51 Uhr »
und noch ein Häppchen:

Ezra seufzt: „Ich fürchte Captain Future hat Recht, das war eines der Mysterien der bisherigen Raubzüge. Wir konnten in den Aufzeichnungen nirgendwo Besonderheiten feststellen, weder Stromspitzen noch irgendein ungewöhnliches Signal auf irgendeinem Frequenzband wurde gemessen, obwohl sie einmal quasi direkt neben einer der modernsten und geheimsten interplanetaren - nun sagen wir mal - „Erkundungsanlage“ zugeschlagen haben, die wirklich ALLES detektiert was technisch möglich ist. Aber wie machen die Räuber das dann das die Dinger dann erwachen wenn sie wollen?“

Curtis dreht sich nun ganz der Runde zu: „Quantenmechanik!“ Daraufhin entschlüpft Michelle ein leises „Oh je….“ Curtis muss grinsen. „Alle unseren modernen Computer nutzen den Effekt der quantenmechanischen Verschränkung von Teilchen, d.h. eine Art Kopplung ihrer Eingenschaften. Verschränkte („Tagged“) Teilchen verhalten sich in gewisser Weise wie ein Teilchen. Und das unabhängig davon, wie weit die verschränkten Teilchen von einander entfernt sind. Einstein nannte es die „Spukhafte Fernwirkung“. Im 20ten Jahrhundert glaubte man noch dies wäre nur ein Effekt den Physiker in ihrem Laboren oder im Weltall beobachten würden. Man nahm an, dass dieser nicht unter den Bedingungen der belebten Natur um uns herum vorkommt. Ab dem Beginn des 21ten Jahrhunderts fand man jedoch heraus, dass die Natur diesen Effekt nahezu überall nutzt. Zunächst entdeckte man, das verschränkte Moleküle bei der Photosynthese die Ursache für die bis dahin technisch unerreichbare nahezu verlustlose und sofortige Weiterleitung von Energie in den Pflanzen ist.“ Curtis blickt in die Runde als er fortfährt: „Erinnern Sie sich an den marsianischen Pfirsichkern?“ Ein erstauntes Nicken geht durch die Runde. „Der marsianische Pfirsich ist wissenschaftlich eine Sensation. Die Pflanze kann mit Hilfe von verschränkten, stabilen Molekülen nahezu sofort Energie in physisch getrennte, Kilometer voneinander entfernte Pflanzenteile transportieren. Dazu muss man nur den „Kopf“ genannten Teil mit Licht bestrahlen, dieser „sendet“ die Energie dann an alle seine „Körper“ die dann zu wachsen beginnen, ohne das man zwischen den Pflanzenteilen irgendeinen Energietransfer messen könnte.“
« Letzte Änderung: 12. September 2011, 20:59:06 Uhr von Mooncat »

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Common sense is a flower that doesn't grow in everyone's garden. (Unknown)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #161 am: 28. August 2011, 21:00:01 Uhr »
ups..da fehlt noch was:

„D.h. die Räuber haben so einen marsianischen Pfirsch-„Körper“ in jeden Miniroboter eingebaut und wenn sie den Kopfteil bloß in die Sonne legen oder unter eine Lampe, dann geht’s sofort los ohne das irgend ein Sicherungssystem was merkt. Wirklich clever!“ sagt Janis. „Ja, ich vermute so ist es „ bestätigt Curtis und nickt ihm zustimmend zu. „Leider haben wir so leider keine Chance vorher sicher fest zu stellen, welche Systeme sie infiziert haben. Damit hat unser Plan einige Unwägbarkeiten…“ ergänzt Curtis und wirft einen besorgten Blick auf Joan. Doch Joan lächelt ihn nur erfreut an.


Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen (Mark Twain)
Ich hoffe das Licht am Ende des Tunnels ist kein entgegenkommender Zug! (nach einem Songtext von Owl City)
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Re: Second Chance
« Antwort #162 am: 28. August 2011, 22:23:10 Uhr »
Hi Mooncat,
super!
Unsere Physikerin hat wieder zugeschlagen! ;D
Gefällt mir. Und seine innere Zerrissenheit: Eigentlich möchte er Joan gerne in Sicherheit bringen - und bringt es doch nicht über´s Herz.
Herrlich!
Nur weiter so! Bin schon gespannt, ob sie die Diebe schnappen!
Jetzt wird es richtig spannend - also nur nicht nach lassen!
 :-*
Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #163 am: 28. August 2011, 23:19:56 Uhr »
Apropos quantenmechanisch verschränkte Photosynthese ...das ist tatsächlich nicht ausgedacht, der marsianische Pfirsich natürlich schon  ;)  :

http://www.pro-physik.de/details/news/prophy12889news/news.html?laid=12889



Auch der Magentkompass im Auge der Vögel soll auf Quantenverschränkung zurück zu führen sein:

http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2011/07/die-quantenverschrankung-im-auge-des-vogels.php

Less is only more where more is no good (Frank Lloyd Wright)
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

Offline claudrick

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 780
Re: Second Chance
« Antwort #164 am: 29. August 2011, 14:45:19 Uhr »
Unsere Physikerin hat wieder zugeschlagen! ;D
Da schließe ich mich meiner Vorrednerin an, Respekt vor soviel Detailkenntnis!  [master]
Ich musste es zwar dreimal lesen, bis ich es halbwegs verstanden habe (wie möglicherweise auch Curts Zuhörer  ;D ), aber davon abgesehen hätte ich dir sowieso alles geglaubt, was du da so schreibst, weil ich weiß, wie gründlich du recherchierst und es ganz nebenbei verstehst, höhere Physik in eine spannende Verpackung zu hüllen. Klasse!

Gruß

claudrick
Wenn sich das Universum ausdehnt, warum finde ich dann nie einen Parkplatz? (Woody Allen)