Umfrage

Wer will noch mehr über Spacerider's Dreamland erfahren?

Nein, das ist langweilig
0 (0%)
egal
0 (0%)
kurz und knackig
1 (33.3%)
MEHR...
1 (33.3%)
AUSFÜHRLICH MEHR....
1 (33.3%)

Stimmen insgesamt: 2

Umfrage geschlossen: 31. Januar 2011, 17:35:53 Uhr

Autor Thema: Second Chance  (Gelesen 67970 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #540 am: 2. Mai 2017, 19:34:41 Uhr »
ja, wenn auch nur ein kleines Häppchen, aber zu mehr bin ich noch nicht gekommen...


Lenar und Joan laufen durch die Reihen in Richtung Kontrolkonsole, bei der sie Hilblom vermuten. „Wir brauchen Verstärkung hier. Jara ist in Gefahr!“ ruft Joan hastig  in ihren Kommunikator. Doch dann bleibt sie plötzlich stehen und deutet Lenar mit ihrer Hand, ihr gleich zu tun. Lenar blickt sie verwirrt an.
Joan nickt ihm nur zu und spricht weiter in ihren Kommunikator: “Riegelt alle Ein- und Ausgänge der Halle ab. Ich wiederhole: Sichert sofort alle Ein- und Ausgänge des inneren Hallenraums. Keiner darf rein oder aus! Ich wiederhole: Keiner! Bleibt draußen bis Ihr weitere Anweisungen von mir erhaltet“.
Lenar runzelt die Stirn und setzt zu einer Frage an: „Joan, wieso...?“ doch Joan stoppt ihn mit einem Blick, der sagt „Vertraue mir, ich weiß was ich tue.“
„Ok. Was jetzt? Was hast Du vor, Joan?“ bestätigt Lenar.
„Nicht ich, Lenar, Jara hat etwas vor. Wir beide sind ihre Rückendeckung, falls etwas schief läuft.“ erklärt Joan. „Sieh da hinten! Da sind beide! Lass uns ganz langsam auf sie zugehen.“

Alles fließt  - Panta rhei (Heraklit)
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. (Charles Darwin)
Wandel und Wechsel liebt, wer lebt. (Richard Wagner)
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesisches Sprichwort)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #541 am: 2. Mai 2017, 19:46:16 Uhr »
Als der Mann, denn die anderen Smiley nennen, den kleinen Kontrollkasten schließt, hört er schnelle sich ihm nähernde Schritte. Doch er blickt nur kurz auf. Er ist vollkommen ruhig. „Egal, selbst wenn sie mich jetzt entdecken, ich habe alles vorbereitet und nichts wird es mehr stoppen können wenn ich jetzt mit diesem Knopf alles aktiviere. Ich wusste ich würde nicht lange unentdeckt bleiben.“

Da hört er plötzlich eine leise sanfte weibliche Stimme hinter sich ihn fragen: “Warum?“
Hilblom dreht sich um. Dort steht eine blonde Frau in einem Tanzkleid mit einem fast durchsichtigen langen Rock und schaut ihn direkt in die Augen.
„Warum, Mr. Richard Hilblom? So ist doch Ihr Name, nicht wahr?“ wiederholt die Frau ihre Frage.
Hilblom starrt sie verwirrt an. Der Ton ihrer Stimme, ihr Gesichtsausdruck und ihre ganze Körperhaltung – so sanft und ruhig.  „Was geschieht hier gerade? Wer ist sie?“ denkt er völlig verwirrt.
„Oh bitte entschuldigen Sie, wie unhöflich von mir, ich hätte mich Ihnen zuerst vorstellen sollen: Mein Name ist Jara.“ sagt sie und streckt ihm ihre Hand entgegen.
„Jara???“ murmelt Hilblom daraufhin und ergreift aus einem Reflex heraus ihre Hand.
„Guten Morgen!“ sagt Jara während sie seine Hand schüttelt. Sie lächelt ihn an und spricht langsam und sanft weiter: „Schön Sie kennen zu lernen. Ich würde gerne mit Ihnen reden, einfach nur reden, hier und jetzt. Wäre das ok für Sie?“


Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen (Mark Twain)
Ich hoffe das Licht am Ende des Tunnels ist kein entgegenkommender Zug! (nach einem Songtext von Owl City)
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)

Offline Freaky T

  • Area-Member
  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Second Chance
« Antwort #542 am: 2. Mai 2017, 21:02:49 Uhr »
Hi
Bin neu hier und muß erst mal ausprobieren wie das hier funktioniert  ???
Ich bin ein großer fanfiction-Fan ;D Ich glaub ich bin hier richtig ;D

Freaky T
Trust no one

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #543 am: 3. Mai 2017, 21:40:31 Uhr »
Na dann kannst Du hier jetzt auch die versteckten Texte sehen ...   :o

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Common sense is a flower that doesn't grow in everyone's garden. (Unknown)

Offline Freaky T

  • Area-Member
  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Second Chance
« Antwort #544 am: 5. Mai 2017, 18:03:20 Uhr »
Hi,
Wann gibts denn wieder neues Lesefutter?👏👏😊
Bin ganz neugierig :o
Freaky T
Trust no one

Offline sandylovefuture

  • Area-Member
  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Second Chance
« Antwort #545 am: 18. Mai 2017, 19:55:52 Uhr »
Hallo, bin neu hier und habe gerade die Geschichte gelesen. Ist spitze!!!

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #546 am: 16. Juli 2017, 23:41:52 Uhr »
Danke...ich denke hier gibt es aber noch bessere.  8)

ich habe zwar keine Zeit aber hier ein kleines Häppchen:

Die gläsernen Kuppeln des Tark-Wohn- und Geschäftskomplexes werfen ihre glitzernde Reflexe auf das Wasser der Lower Bay , als Curtis und Otho über das Wasser der Bay gleiten. Die fünf über dem Wasser der Bay schwebenden Halbkugeln erinnern Curtis an bythanische Blumenkelche, die ihrem goldenen Blütenstaub der Sonne entgegen sprühen. Und für einen Moment sieht er Joan mit einer glühenden Blüte im Haar vor ihm auf dem Wasser stehen. Irritiert blinzelt Curtis. „Ich brauche wohl doch eine Sonnenbrille“ murmelt er.
Als sie mit ihrem Gleiter anlegen, springt Curtis auf den Anleger. „Soll ich mitkommen, Chef?“ fragt Otho.
„Nein, schau Dich einfach etwas um.“ antwortet Curtis.
„ok Chef, mache ich“ erklärt Otho.


Zwei Minuten später betritt Captain Future das imposante Hauptgebäude. Lan Tark, sichtbar um einiges gealtert seit ihrem letzten Zusammentreffen, heißt ihn willkommen: „Captain Future, ich freue mich Sie wieder zu sehen“.
„Ich danke Ihnen dass Sie Zeit für mich haben. Nun, ich hatte Sie auf Merkur vermutet, oder auf dem Mars, aber es trifft sich gut dass Sie jetzt gerade hier sind“ antwortet Curtis.
Während sie sprechen laufen Sie die sonnendurchflutete Galerie entlang, von der man nach beiden Seiten einen freien Blick auf die Bay hat.
Der Marsianer erzählt: „Es ist nicht ganz der Raumpalast auf dem Merkur, aber auf seine Weise einzigartig, nicht wahr?! Die Gebäude hat mein Sohn entworfen und bauen lassen, ich besuche ihn hier.“
Curtis nickt leicht. „Vermute ich richtig, Sie haben Ihre Werften verkauft?“
„Ja die Werften und alle Gebäude auf dem Merkur habe ich vor knapp zwei Jahren an die Bentowerften verkauft und mich zur Ruhe gesetzt. Ich wohne jetzt wieder auf dem Mars“ erzählt Tark bereitwillig. „Sie haben übrigens einen fairen Preis bezahlt, einen sehr fairen Preis muss ich sagen. Der BCB Konzern, darum geht es Ihnen doch, Captain Future?
„Ja“ antwortet Curtis „Was können Sie mir noch dazu sagen?“
„Ist da etwas nicht in Ordnung?“ fragt Lan Tark “Ich hatte den Eindruck dass alles sauber wäre. Nicht mal jemand der eine „besondere persönliche Anerkennung“ haben wollte, wenn Sie verstehen was ich meine.“
Curtis nickt wieder.
„Ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie einen Hinweis geben würden wenn dort etwas nicht koscher ist. Wissen Sie, mein Sohn hat die Space-Jumper Shops hier auf der Erde aufgebaut, ein toller Erfolg. Keine Raumschiffe, aber dafür ist es ein viel sicheres Geschäft. Seine Frau erwartet ein Baby. Ein Mädchen! Deshalb bin ich hier. ….  Die speziellen Rohstoffe, die sie für Jumper-3D-Druck benötigen, werden von einem Tochterunternehmen von BCB hergestellt. Ohne diese könnte er sein Geschäft einstellen.“
„Ich habe keine solche Hinweise, ich kann Sie fürs Erste beruhigen." Curtis lässt eine kurze Pause entstehen bevor er fragt:„Was können Sie mir über das Ende der Rissmann-Werften sagen?“
Lan Tark bleibt stehen und blickt Curtis zögernd an. „Das war allerdings eine ganz andere Geschichte“.....
« Letzte Änderung: 20. Juli 2017, 16:18:56 Uhr von Mooncat »

Alles fließt  - Panta rhei (Heraklit)
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. (Charles Darwin)
Wandel und Wechsel liebt, wer lebt. (Richard Wagner)
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesisches Sprichwort)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #547 am: 17. Juli 2017, 22:28:16 Uhr »
Nachschlag:

Curtis bemerkt: „Soweit ich weiß wurde die Firma nach dem Tod von Christian Rissmann in eine  Aktiengesellschaft umgewandelt.“
„Stimmt und am Ende war die Firma pleite und wurde in Stücken verramscht. Sehr schade. Der Untergang fing an als Besitzer von größeren Aktienpaketen von bis dahin unbekannten Personen unter Druck gesetzt wurden diese unter Wert an sie zu verkaufen, einer verschwand unter ungeklärten Umständen, ein Marsianer kam bei einem angeblichen Unfall ums Leben. Ebenso erging es wichtigen Mitarbeitern. Auch bei anderen Firmen ereigneten sich gewisse Vorfälle“ sagt Tark und geht langsam weiter.
„Waren Sie auch davon betroffen?“ fragt Curtis.
„Ja leider. Zuerst wurde der Prototyp des neuen Tark Raumschiffstypen bei der interplanetarischen Ralley sabotiert. Angeblich Materialermüdung. Wir konnten leider nicht das Gegenteil beweisen und der mediale Schaden war kaum zu beheben. Damals hätten wir wohl zum Ersten Mal eine echte Chance gehabt vor der Rissmann zu landen... Nun ja, alte vergangene Zeiten“ seufzt Tark.

Beide gehen schweigend einige Schritte weiter.
„Dann kam ein Übernahmeangebot, wenn man diesen widerlichen  Erpressungsversuch überhaupt so nennen kann. Eine Nachricht mit einem Foto. Allerdings hatten sie den falschen jungen Mann erwischt, es war nicht mein Sohn. Zum Glück. Ich habe mich an die Weltraumpolizei gewendet, die mich und meine Familie unter permanenten Schutz gestellt hat. Es war eine grässliche Zeit.“ erzählt Tark mit einem gequälten Gesichtsausdruck.

„Wer glauben Sie steckte dahinter?“ fragt ihn Curtis.
„Steckte? Vergangenheitsform? Nein, das Ganze ist noch nicht vorbei. Meinen Quellen nach hat die Weltraumpolizei nur eine kleinen Teil der Bande erwischt. Bauernopfer. Aber mit dem Verkauf der Werften wurden ich und meine Familie für sie uninteressant.“
„Wieso haben Sie ausgerechnet an die Bento-Werften verkauft?“ fragt Curtis misstrauisch.
„Sie glauben dass das kein Zufall war?“ entgegnet der Marsianer. „Sie haben ganz Recht, Zufall war das keiner. Ich habe sie mir ganz bewusst als Käufer ausgesucht.“ sagt Tark.
„Wieso?“ fragt Curtis
Tark lacht: „Aus zwei Gründen: Zum Einen war mir nicht unbekannt geblieben, dass der Aufstieg der Bento-Werften sagen wir mal durchaus im Interesse unserer Regierung lag und ich dieses Interesse teile. Zum anderen hatte mein Sohn eine Zeitlang in dem kleine Spacejumper-Unternehmen gearbeitet, dass anfänglich zu den Bento-Werften gehörte und von dort nur Gutes berichtet. Er wollte nach seinem Studium einfach nicht in Papas Geschäft einsteigen, können Sie sich das vorstellen?“ und in diesem letzten Satz schwingt eine große Partie hörbarem Stolz mit.
„Jedenfalls hat mein Sohn die Teile der Firma übernommen, die sich nicht für den Raumschiffbau geeignet haben. Er hat dann aus diesem Nischenprodukt einen wahren Renner gemacht.“ ergänzt Tark.
Captain Future und Tark haben das Ende der Galerie erreicht und bleiben stehen.

„Ich danke Ihnen für Ihr Offenheit. Ich hätte da nur noch eine Frage.“ sagt Curtis
„Und die wäre?“ fragt Tark
„Glauben Sie dass diese Bande es auf die BCB abgesehen haben kann? Das sie vielleicht Rache üben wollen?“ fragt Curtis weiter.
„Ja, kein Zweifel. Man hat ihnen ihren teuflischen Plan, was immer er auch letztendlich war, gründlich vereitelt.“ antwortet Tark.
Dann blickt Tark Curtis entsetzt an: „Moment, Sie reden jetzt doch nicht von der Premiere der Stardust-Tanzshow im Deep-Space-Theater heute Abend? Meine Frau und ich haben Karten!“
„Halten Sie das für möglich?“ hakt Curtis nach.
„Ich glaube das kann Ihr Freund Garnie besser beantworten als ich, der kennt die ganze Geschichte. Ich habe von der Sache mit den Drogen gehört, dass passt nicht zu der Bande. Die lieben es brutal und blutig. Wenn die im Spiel sind, dann geht es um eine Bombenanschlag oder etwas ähnlich gewalttätiges. Was meinen Sie, sollen wir heute Abend doch besser nicht hingehen?“
« Letzte Änderung: 20. Juli 2017, 16:17:05 Uhr von Mooncat »

Ich mag keine unordentliche Ordnung, Chaos ist mir lieber, da finde ich mich besser zurecht (Mooncat)

Offline sternmaus

  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 511
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich will auch einen tätowierten Vorzeigeklingonen
Re: Second Chance
« Antwort #548 am: 18. Juli 2017, 18:29:30 Uhr »
Es geht weiter wie schön...
[beer] [pop] [naughty]
Es geht doch nichts über Feierabendlektüre  ;D

Sternmäuschen :-*
Habe die genialste Sternmaus der Welt zu Hause!
                                                                                                                                                                                                                                                        See the big picture * Be a star.
Keep looking up * Don´t be afraid of the dark. Stay full of wonder * Expand your horizons. Turn off the lights!                                                                                                                 

Offline Freaky T

  • Area-Member
  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Second Chance
« Antwort #549 am: 14. Oktober 2017, 15:56:48 Uhr »
Schade dass es nicht mehr weitergeht. Bisher war das alles super gut zu lesen. Ich hatte gehofft zu erfahren, wie und warum C eine Second Chance braucht oder ob er sie erhält.
Eben schade....
Trust no one

Offline Cerberus

  • Absoluter CF FAN
  • Area-Member
  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Männlich
  • Fantasie ist wichtiger als Wissen. (A.E.)
Re: Second Chance
« Antwort #550 am: 14. Oktober 2017, 17:01:59 Uhr »
Es liegt daran, dass man im realen Leben auch noch Verpflichtungen hat, kranke Familienmitglieder oder bis zu den sechs Ohren in der Arbeit steckt.
Das Schreiben ist viel Arbeit und ein Geschenk an uns Nichtschreiber. Nur Geduld, irgendwann geht es schon weiter. 😉 (ausnahmsweise mit dem Schwanz wedel)
Relativitätstheorie..... die Länge einer Minute hängt davon ab, auf welcher Seiter der Toilettentür du dich befindest.


Wer aus dem Rahmen fällt, muss nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Offline Freaky T

  • Area-Member
  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Second Chance
« Antwort #551 am: 14. Oktober 2017, 18:32:41 Uhr »
Na dann Entschuldigung wenn sich jemand auf den Schlips getreten fühlt
Trust no one

Offline Cerberus

  • Absoluter CF FAN
  • Area-Member
  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Männlich
  • Fantasie ist wichtiger als Wissen. (A.E.)
Re: Second Chance
« Antwort #552 am: 15. Oktober 2017, 02:12:09 Uhr »
Nöö. Hab doch mit dem Schwanz gewedelt. Das tue ich selten.  ;D
Schreiben tue ich auch nicht. Ist schwierig, wenn jeder Kopf was anderes denkt.  [mindoubt]
Relativitätstheorie..... die Länge einer Minute hängt davon ab, auf welcher Seiter der Toilettentür du dich befindest.


Wer aus dem Rahmen fällt, muss nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Re: Second Chance
« Antwort #553 am: 29. Oktober 2017, 16:43:07 Uhr »
Schade dass es nicht mehr weitergeht. Bisher war das alles super gut zu lesen. Ich hatte gehofft zu erfahren, wie und warum C eine Second Chance braucht oder ob er sie erhält.
Eben schade....


Ich arbeite dran, schön das es gefällt. Leider hat das Leben halt auch mal ein paar "Dellen", aber es geht bald weiter hier!!! Und zu Ende ist es noch lange nicht...  [badhairday]

Ich mag keine unordentliche Ordnung, Chaos ist mir lieber, da finde ich mich besser zurecht (Mooncat)

Offline Freaky T

  • Area-Member
  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Second Chance
« Antwort #554 am: 30. Oktober 2017, 05:23:39 Uhr »
Juhu  [jump] [bussi]
Trust no one