Umfrage

Wer will noch mehr über Spacerider's Dreamland erfahren?

Nein, das ist langweilig
0 (0%)
egal
0 (0%)
kurz und knackig
1 (33.3%)
MEHR...
1 (33.3%)
AUSFÜHRLICH MEHR....
1 (33.3%)

Stimmen insgesamt: 2

Umfrage geschlossen: 31. Januar 2011, 17:35:53 Uhr

Autor Thema: Second Chance  (Gelesen 67934 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline claudrick

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 728
Antw:Second Chance
« Antwort #15 am: 22. Juli 2010, 08:24:38 Uhr »
 ;)
« Letzte Änderung: 22. Juli 2010, 08:30:27 Uhr von claudrick »
Wenn sich das Universum ausdehnt, warum finde ich dann nie einen Parkplatz? (Woody Allen)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Antw:Second Chance
« Antwort #16 am: 22. Juli 2010, 16:30:24 Uhr »
 
 [signatur]
[Versteckter Text]

Less is only more where more is no good (Frank Lloyd Wright)
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

Offline Lisa70

  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Second Chance
« Antwort #17 am: 22. Juli 2010, 17:25:29 Uhr »
 [goodjob]

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Antw:Second Chance
« Antwort #18 am: 23. Juli 2010, 00:47:29 Uhr »
Hi Mooncat,

kann Dich gut verstehen. Das Schreiben muss Spass machen, damm stimmt auch alles!
Also übe ich mich brav in Geduld.
 [wallbash]

(Na, ja...)

Alles Liebe

Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Antw:Second Chance
« Antwort #19 am: 6. August 2010, 13:39:59 Uhr »
Für alle die wissen wollen wie es weiter geht hier noch druckwarm aus der Tastatur ein paar weitere Zeilen der Geschichte:

 [work]


Joan öffnet die Tür. Der blauhäutige Saturier grinst über das ganze Gesicht: „Sind Sie Mrs. Randall? Spezial-DeLuxe-Geburtstagslieferung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!“ und stopft Ihr den riesigen Rosenstrauß in die Hand. „Oh, ja, danke.“ Joan riecht daran und schließt dabei kurz ihre Augen. Die Rosen duften herrlich, geradezu betörend. „Dann hier den Erhalt quittieren, Ma’am!“ brummt der Lieferant und hält Ihr Touchpad und Stift beinahe unter die Nase. Joan sieht sich den Rest der Lieferung an. Zwei ca. 1,5m hohe Rosenbüsche in den vasenförigen spezial-Blumentöpfen, die man laut Werbung nur einmal im Jahr gießen muss, stehen auf einem Karren. Praktisch, sie würden sich auch dann halten, wenn sie wieder einmal längere Zeit auf Dienstreise war. Und vor allem wunderschön. Sie freut sich.

Joan mustert nun den Lieferanten von unten nach oben. Ein wissendes, zufriedenes Lächeln breitet sich auf Ihren Gesicht aus und sie kann ein Kichern kaum unterdrücken. „Soso, Herr ? ? ? ? Gehört da nicht noch ein singendes Telegramm oder so etwas ähnliches dazu?“ und blickt erwartungsvoll hinten die zwei Rosenbüsche. „Ähm, ja, Ma’am…Sie kennen sich ja gut aus. Dem Telegrammboten ist leider ein kleines Missgeschick passiert. Er hat einen kleinen Disput mit einer resoluten Dame vom Ordnungsamt ob er unten parken darf oder nicht und hat leider verloren. Er sucht wohl noch nach einem Parkplatz. Also, dieser kreturische Drache in Frauengestalt von der New Yorker Stadtverwaltung hat sich nicht mal davon beeindrucken lassen, als der Chef sich … ähmmmm…“ ups..da hatte er sich verplappert.

Joan kann das Lachen nicht länger unterdrücken. „Otho, Du brauchst Dich nicht länger zu verstellen! Die Verkleidung ist wie immer prima, aber weißt Du….niemand in New York würde jemals Ma’am zu einer Frau sagen, schon gar kein Saturier, die würden sich daran verhaspeln.  Die Lieferanten aller guten Lieferservice der Stadt tragen alle weiße Seidenhandschuhe, wenn Sie die Ware überreichen, und dazu bequeme, aber ebenfalls strahlend weiße Turnschuhe. Und - kein New Yorker der noch richtig tickt legt sich mit den Kollegen und vor allem Kolleginnen vom New Yorker Ordnungsamt an!“ „Oh“ sagt Otho, der froh ist das man unter der blauen Farbe der Verkleidung sein gerötetes Gesicht nicht sehen kann. „Na dann noch mal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebe Joan!! Der Chef wollte Dich überraschen aber dann sind wir fünfmal im Verkehr stecken geblieben. Und dann war es bereits so spät, dass er mich schon mal alleine vor geschickt hat, nachdem uns diese unverschämte Furie…..“ „Die Überraschung ist trotzdem gelungen! Na dann lass uns erst einmal die Blumen in meine Wohnung schaffen, Otho,  und dann warten wir auf ihn.“ Joan konnte sich lebhaft vorstellen, was die Ordnungshüterin gesagt haben würde: „Sie sind Captain Future?! Also erstens kann da ja jeder kommen….und zweitens, auch für Captain Future, den Präsidenten und Superman gelten unsere Gesetze! Jetzt halten Sie die Klappe, zahlen brav Ihre Strafe und dann suchen Sie sich sofort einen anderen ordnungsgemäßen Parkplatz für Ihren Gleiter in einer der grün markierten Parkflächen auf den Straßen und Parkdächern.“

« Letzte Änderung: 6. August 2010, 13:44:10 Uhr von Mooncat »

Less is only more where more is no good (Frank Lloyd Wright)
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. (John Lennon)

Offline Johanna

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 893
  • Geschlecht: Weiblich
  • CF Luna-tic
Antw:Second Chance
« Antwort #20 am: 6. August 2010, 20:47:34 Uhr »
Liebe Mooncat,

einfach göttlich, die Vorstellung das Curt sich mit ner Knöllchentante zofft...
brüll! [bthumbup]
Bin schon gespannt auf weiteres!
Liebe Grüße aus Niedersachsen
Johanna
Heute ist morgen schon gestern...
Carpe Diem - oder einfacher: Das Leben ist zu kurz, um zu verzichten...
"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht." Oscar Wilde (1854-1900)

Offline Kendra

  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Second Chance
« Antwort #21 am: 7. August 2010, 17:00:31 Uhr »
Hallo Mooncat,

deine Story ist super, besonders die Idee mit dem Knöllchen.

Freue mich auf die Fortsetztung. Bald?  ;)
 
LG Kendra
Das Leben ist beschissen, und dann stirbt man. Jake - Bis(s) zum Ende der Nacht

Offline Spacerancher

  • Riesenchaot mit Herz
  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
  • Schau' in die Sterne, aber verliere nie dein Ziel
    • PSC Steuernagel
    • Spacerancher
Antw:Second Chance
« Antwort #22 am: 8. August 2010, 20:39:46 Uhr »
;D ...... das kommt mir bekannt vor ! Schau mal unter ........
Zitat von: Amanda
Nur mal so eine Idee...
« am: 20. Februar 2008, 21:46:39 Uhr »

Im Chat kamen CJK, Sternmaus und ich per Zufall auf folgende Frage: Können Helden auch Strafzettel bekommen, denn auch Helden müssen sich doch an die Fluggleiterverkehrsordnung halten, oder  etwa nicht?
Wie meinte Sternmaus so passen?
Zitat

    Es gibt doch sicherlich den einen oder anderen Neider der ihm eine reinbügelt. Joan als Politesse, im Traum, oder so


Daraus hat sich jetzt der Gedanke entwickelt, das hier mal jeder seine Idee in Form einer kleinen Geschichte posten könnte, wenn er denn möchte.

Was haltet ihr davon?
Zitat von: Sternmaus
Re: Nur mal so eine Idee...
« Antwort #1 am: 21. Februar 2008, 04:33:54 Uhr »

"...so werden sie undercover ermitteln, getarnt als Streifenpolizistin bzw. Politesse".
In Joan kochte immer mehr die Wut hoch. Sie quälte sich noch ein" Jawohl Sir" heraus.

Zitat von: Claudrick
Re: Nur mal so eine Idee...
« Antwort #2 am: 21. Februar 2008, 13:44:15 Uhr »
 
Joan Landor schüttelte den Kopf. Dieses Parkmanöver war an Dreistigkeit nicht zu überbieten! Ein kleiner kugelförmiger Gleiter war in offensichtlicher Eile hinter den dichten Ästen einer ausladenden Trauerweide abgestellt worden, die Triebwerke hatten auf dem akkurat getrimmten Rasen, den sonst nicht einmal Hunde betreten durften, hässliche schwarze Brandflecken hinterlassen, und streng genommen parkte das Fahrzeug in der Feuerwehrzone….................

Zitat von: CJK
Re: Nur mal so eine Idee...
« Antwort #7 am: 24. Februar 2008, 01:05:47 Uhr »
Hallo ihr Lieben, hier nun meine "Hausaufgabe"  :)
Ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass unser Held sowas Profanes wie einen "Gleiterführerschein" nicht besitzt. Schließlich hat er noch nicht mal einen Personalausweis  ;D

Viel Spaß beim Lesen.



Parkverbot

Sanft setzte der unscheinbare graue Gleiter auf dem Flachdach des Hochhauses auf. Mit geübten Handgriffen schaltete der rothaarige Pilot alle Instrumente aus und stemmte sich aus dem abgewetzten Sitz. Gedankenverloren öffnete er die Tür des Gleiters und stieg aus. Die Sonne brannte so hell vom wolkenlosen Himmel, dass er für einen Moment geblendet die Augen schloss. Der Unterschied zu dem dämmrigen Innern des Gleiters war brachial. Nach ein paar Sekunden konnte er die Umgebung jedoch wieder perfekt wahrnehmen und marschierte zielstrebig auf die graue Stahltür zu, die ins Innere des zwanzigstöckigen Hauses führte und klimatisierte Räume und Gänge versprach.

„Hey, Sie!“
Ein untersetzter Mann, dessen durchgeschwitzte Polizeiuniform.........

Kennst du nicht? ? ? ? Unbedingt lesen !!! :P

vor sich hin grinsender Spacy
Zwei Dinge sind unendlich,das Universum und die Menschliche Dummheit,aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen.

Freunde sind Menschen die Deine Vergangenheit akzeptieren, Dich in der Gegenwart mögen und in Deiner Zukunft zu Dir stehen!

Einem Kind zu zeigen,was einem einmal Freude gemacht hat und dann das eigene Vergnügen um die des Kindes vermehrt zu sehen - das ist wahrhaft beglückend. J.B.Priestley

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Antw:Second Chance
« Antwort #23 am: 8. August 2010, 20:55:42 Uhr »
Kennst du nicht? ? ? ? Unbedingt lesen !!! :P
Hallo Spacy!

Nein!!!! Bin halt doch noch relativ neu hier  :-[

Wow, wo steht das denn... also leider sagen mir die Zitate nicht, wo ich suchen muss. [burn]

Aber keine Sorge, mein Story geht anders...  :P

LG
Mooncat

Ich mag keine unordentliche Ordnung, Chaos ist mir lieber, da finde ich mich besser zurecht (Mooncat)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Antw:Second Chance
« Antwort #24 am: 8. August 2010, 21:04:31 Uhr »
Ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass unser Held sowas Profanes wie einen "Gleiterführerschein" nicht besitzt. Schließlich hat er noch nicht mal einen Personalausweis
Also in den USA gibt es bekanntlich keine Personalausweise und mit all den Alien's die so in CF'S NY rumlaufen dürften, würde ich auch nicht glauben, dass es Führerscheine gibt...aber trotzdem würde ich die Story gerne lesen, um dann...   [rolllaugh] [rolllaugh]  ... wenn's heißt [nono] Curtis!!!
« Letzte Änderung: 8. August 2010, 21:06:03 Uhr von Mooncat »


Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen (Mark Twain)
Ich hoffe das Licht am Ende des Tunnels ist kein entgegenkommender Zug! (nach einem Songtext von Owl City)
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)

Offline Spacerancher

  • Riesenchaot mit Herz
  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
  • Schau' in die Sterne, aber verliere nie dein Ziel
    • PSC Steuernagel
    • Spacerancher
Antw:Second Chance
« Antwort #25 am: 8. August 2010, 21:17:58 Uhr »
 ;D ;D......hihihi.....Moony, schau dir nochmal die Zitate an...... *breitgrins* ........ganz oben steht bei jeder..... 'Re: Nur mal so eine Idee...'
dort findest du sie. Naturlich hier bei der Fan Fiction.  8)
« Letzte Änderung: 8. August 2010, 21:19:44 Uhr von Spacerancher »
Zwei Dinge sind unendlich,das Universum und die Menschliche Dummheit,aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen.

Freunde sind Menschen die Deine Vergangenheit akzeptieren, Dich in der Gegenwart mögen und in Deiner Zukunft zu Dir stehen!

Einem Kind zu zeigen,was einem einmal Freude gemacht hat und dann das eigene Vergnügen um die des Kindes vermehrt zu sehen - das ist wahrhaft beglückend. J.B.Priestley

Offline Lisa70

  • Eek & Oog
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Second Chance
« Antwort #26 am: 8. August 2010, 21:26:01 Uhr »
Hi Mooncat,

kann mich den anderen nur anschließen die Idee mit dem Knöllchen ist spitze.

Hoffe ebenfalls auf baldige Fortsetzung.

@ Spacy Danke für den Tipp die Stories kannte ich auch noch nicht. Habe mich eben köstlich amüsiert.

Grüsse Lisa

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Antw:Second Chance
« Antwort #27 am: 9. August 2010, 15:12:40 Uhr »
 ;D ;D ;D
Aber Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass ein CF, der freundschaftliche Beziehungen zu vielen Fremden geschlossen hat und laut EH über Verhandlungsgeschick verfügt, so einfach gegenüber einer "Knöllchentante" aufgibt, oder???
 ;D ;D ;D

also ...abwarten!!!!!
 [work]

Freut mich, dass es gefällt  :)

LG
Mooncat

Alles fließt  - Panta rhei (Heraklit)
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. (Charles Darwin)
Wandel und Wechsel liebt, wer lebt. (Richard Wagner)
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesisches Sprichwort)

Offline claudrick

  • Ezra Gurney (Mod)
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 728
Antw:Second Chance
« Antwort #28 am: 10. August 2010, 08:31:44 Uhr »
Aber Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass ein CF, der freundschaftliche Beziehungen zu vielen Fremden geschlossen hat und laut EH über Verhandlungsgeschick verfügt, so einfach gegenüber einer "Knöllchentante" aufgibt, oder???
Die Lady vom Ordnungsamt wird an ihre kleinliche Pedanterie erinnert werden, wenn New York (oder die ganze Galaxis) wieder von irgendeinem größenwahnsinnigen Möchtegern-Weltenherrscher bedroht wird. Vielleicht lässt der sich ja von einem Strafzettel der New Yorker Verkehrsbehörde beeindrucken...  ;D
Wenn sich das Universum ausdehnt, warum finde ich dann nie einen Parkplatz? (Woody Allen)

Offline Mooncat

  • Area-Member
  • Simon Wright
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Geschlecht: Weiblich
  • staatlich zertifizierte Technobabble-Ghostwriterin
Antw:Second Chance
« Antwort #29 am: 16. August 2010, 17:14:43 Uhr »
Und nun ein weiteres Häppchen.....

-------------------------------------

Gleichzeitig einige Kilometer weiter in einer Lagerhalle am Weltraumflughafen. Zwischen den Regalen treffen sich vier Personen. „Lasst uns wetten, wer wohl unser Auftraggeber ist!“ sagt eine Saturier in Lagerarbeiterkluft. „Nun, dass sollte leicht sein. Bei DER Summe kommen nur einige wenige wirklich Superreiche in Betracht. Ich tippe auf einen Erdling, wer will den sonst schon gemalte Sonnenblumen? Bah!“ brummt der Marsianer abfällig, ebenso wie der andere gekleidet. Er spuckt ein paar Kerne in weitem Bogen auf den Boden der Lagerhalle. Etwas verständlicher fährt er fort: „Meine Wahl wäre der Walden Erbe, so ein halbseidener Jüngling aus einer der zahlreichen Affären des Alten mit einer drittklassigen Schauspielerin. Der soll bereits jetzt schon gerissener und skrupelloser sein als sein Daddy, obwohl er ihn nie zu Gesicht bekommen hat. Und bei dem Imperium ist das wahrscheinlich nicht mehr als sein persönliches Monats- nein Wochenbudget. Wir hätten den Ortsaufschlag für New York höher setzen sollen…“

 „Red’ nicht so’n Stuss!“ raunzt ihn ein recht attraktiver Erdmensch an, der augenscheinlich der Boss der Vier ist und gerade von hinten zu ihnen hinzugetreten ist. Er ist wie ein Banker gekleidet. „Nach dem Job haben wir alle genug um es uns bis zu unserem Lebensende verdammt gut gehen zu lassen. Wenn es Dir nicht reicht, kannst Du Dir ja noch einige Kleinigkeiten in die Tasche stecken, so wie Du das bisher immer gemacht hast! Oder hast Du gedacht, ich hätte das nicht mitbekommen?!“ Der kräftige Marsianer guckt betreten. „Heute Abend wird dort nur ein reicher Schnösel sein, der seine Tussi mit einem Abendessen an einem besonderen Ort beeindrucken will. Außerdem zwei, drei Kellner und sechs Wachen. Das wird wieder ein leichtes Spiel, wenn wir erst die Sicherheitsvorkehrungen ausgeschaltet haben. Die Weltraumpolizei wird erst merken, dass wir das Bild direkt vor ihrer Nase geklaut haben, wenn wir längst die Erde verlassen haben.“ Der Erdling grinst, die drei andere lachen, der Marsianer nur verhalten. „Das Mädel wird sicherlich netten Schmuck bei sich haben und der Typ garantiert eine goldene Uhr und vielleicht noch anderes Spielzeug. Die kannst Du gerne zum Spielen behalten.“ Der Marsianer grinst jetzt breit. „Nur denke dran, Du darfst das Zeug nicht im Hoheitsgebiet der Erdregierung verkaufen. Die Weltraumpolizei lässt sich zwar bisher immer von uns narren, aber so etwas würde eine erstklassige Spur zu uns abgegeben!“ „Ich bin doch nicht blöd!“ antwortet der Marsianer etwas beleidigt. Der Erdling seufzt. „Ich will nur sichergehen, dass zum Abschluss nicht noch was schief geht! Im Übrigen, ich weiß auch nicht wer genau hinter unserem Auftrag steckt und so geheim wie es von seiner Seite her abgelaufen ist glaube ich nicht, dass  wir ihn bei der Übergabe kennen lernen! Und Diskretion gehört mit zu unserm Service! Also lasst den Quatsch mit dem Wetten und konzentriert auch auf den Plan!“ sagt er und verschwindet wieder hinter den dicht gefüllten Hallen-hohen Regalen.

Der andere Erdmensch sieht im nach. Er ist groß, älter und hat eine hartes, kantiges Gesicht. Er wartet, bis der Chef aus der Hörweite verschwunden ist. „ Service? Ich bin doch kein Kellner! Es ist unser letzter Job, ich pfeife auf den „Service“. Wer auch immer bei der Übergabe auftaucht, wir sollten ihn diesmal platt machen und mit Geld UND Bild verschwinden!“ Seine Stimme wird noch leiser: „Und den Boss auch, wenn er Ärger macht, den denn Aufschneider brauchen wir dann auch nicht mehr!“ Der beiden anderen nicken. „Dann wird auch unser Anteil noch größer“ grinst der Marsianer. Ein kurzer Moment des Schweigens entsteht. Dann ergreift der Saturier das Wort  „Also Du tippst auf den Walden-Jungen, ich denke es ist dieser Vic Guilone, der die ganzen Raumschiffe entworfen hat. Den hat noch niemand zu Gesicht bekommen, obwohl man ihn mit Preisen überhäuft hat. Muss ein sehr schräger Typ sein. Und der muss im Geld schwimmen.  Ich wette der kommt eigentlich von der Erde, Guilone, dass ist sicher ein Italiener!“  „Nee, da liegst Du garantiert schief!“ sagt der Erdmensch. „Das könnte auch ein Franzose sein oder ganz was anderes. Nein, der ist doch auch nur der Mitarbeiter! Die dicke Kohle hat doch sein Big-Boss, dieser „Jeff“. Der Typ mit dem unaussprechlichen Namen. Den haben auch nur wenige je gesehen und es weiß keiner, wo er herkommt und wie groß sein Imperium wirklich ist.“ Er macht eine Pause. „Habt Ihr den Werbetrailer für die Tanzshow gesehen, der auf allen Werbemonitoren in New York und im ganzen Sonnensystem läuft?“ „Ja, eine geile Schnecke“ wirft der Marsianer ein. „Die ist seine?.“ „Ja, die geile Schnecke ist seine Schnecke, sagt man. Die Fernsehstation, die für sie wirbt, auch. Könnte sein das Bild ist für sie.“ Der Erdenmensch wird nachdenklich: „Wenn der unser Auftraggeber ist, könnte es verdammt gefährlich sein ihn über’s Ohr zu hauen. Der hat im ganzen bekannten Weltraum seine Leute. Der findet einen, bevor die Weltraumpolizei überhaupt weiß, wo sie suchen muss, sagen alle.“

-------------------------------------
« Letzte Änderung: 1. Juli 2011, 14:04:46 Uhr von Mooncat »


Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen (Mark Twain)
Ich hoffe das Licht am Ende des Tunnels ist kein entgegenkommender Zug! (nach einem Songtext von Owl City)
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)
Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)