Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Romane und Edmond Hamilton / Re: Allen Steele - Avengers of the Moon
« Letzter Beitrag von Freaky T am 15. September 2017, 18:52:51 Uhr »
Schade, ich kann wenig englisch[unbelievable]Aber bis das Buch übersetzt wird ( wenn es übersetzt wird ) dauert es wahrscheinlich noch ewig[wallbash]und wird es dann auch so übersetzt wie die deutsche Anime?
2
Romane und Edmond Hamilton / Re: Allen Steele - Avengers of the Moon
« Letzter Beitrag von Mayu am 4. September 2017, 21:25:27 Uhr »
Hallo Mayu,

das Buch bekommt man z.B. über Amazon, problemlos auch bei jedem Buchhändler über eine Bestellung.

Es liest sich echt gut, ich kann es nur empfehlen. Was mich wundert, dass bei Amazon das Buch nicht über das Stichwort Captain Future zu finden ist ..... das trägt sicherlich nicht zur Verbreitung des Buchs bei. Schade.

Viel Spaß beim Lesen!  [happywave]
Tachi

Hallo Tachioniumfinder!

Vielen Dank für die Antwort! Ich hatte es zuvor bei amazon gesucht, aber nicht gefunden. Nun werde ich es mir auch zulegen!  ;)

Lieben Gruß
Mayu
3
Romane und Edmond Hamilton / Re: Allen Steele - Avengers of the Moon
« Letzter Beitrag von Tachioniumfinder am 3. September 2017, 17:09:32 Uhr »
Sternmaus: OMMMMMMMMMM, OMMMMMMM.......
Ich hoffe, das Buch kommt bald bei Dir an. Geduld ist auch keine meiner Stärken..... ;) ;D ;D
Liebe Grüße
Tachi
4
Romane und Edmond Hamilton / Re: Allen Steele - Avengers of the Moon
« Letzter Beitrag von sternmaus am 2. September 2017, 19:41:41 Uhr »
Habe es mir auch bestellt.... ;D
Geduld ;) [shrug] soll eine Tugend sein...irgendwie besitze ich diese nicht.
5
Romane und Edmond Hamilton / Re: Allen Steele - Avengers of the Moon
« Letzter Beitrag von Tachioniumfinder am 2. September 2017, 13:04:26 Uhr »
Hallo Mayu,

das Buch bekommt man z.B. über Amazon, problemlos auch bei jedem Buchhändler über eine Bestellung.

Es liest sich echt gut, ich kann es nur empfehlen. Was mich wundert, dass bei Amazon das Buch nicht über das Stichwort Captain Future zu finden ist ..... das trägt sicherlich nicht zur Verbreitung des Buchs bei. Schade.

Viel Spaß beim Lesen!  [happywave]
Tachi
6
Serie und Comics / Re: Captain Future Theme - Versionen bei You Tube
« Letzter Beitrag von Mooncat am 2. September 2017, 12:37:38 Uhr »
Captain Flame Music Remake:

HYPERSPACE



https://youtu.be/8qu5C75m3qg
7
Ankündigungen / Re: Re-release des CF Soundtracks von Christian Bruhn
« Letzter Beitrag von New Curt am 30. August 2017, 15:03:13 Uhr »
8
Romane und Edmond Hamilton / Re: Allen Steele - Avengers of the Moon
« Letzter Beitrag von Mayu am 29. August 2017, 15:02:37 Uhr »
Hallo!

Das liest sich bisher sehr gut!  :P
Die Spoiler bei claudrick habe ich allerdings "überlesen", um mir die Spannung noch etwas zu erhalten!  [animtwink]

Kommt man im deutschen Buchhandel an das Buch???
9
Romane und Edmond Hamilton / Re: Allen Steele - Avengers of the Moon
« Letzter Beitrag von claudrick am 19. August 2017, 11:38:20 Uhr »
Das hätte eine schöne Urlaubslektüre werden können… Wenn ich „Avengers of the Moon“ nicht schon vorher innerhalb weniger Tage ausgelesen hätte! Aber einmal begonnen, konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen…

Mit „Avengers of the Moon“ hat Allen Steele sozusagen ein Captain-Future-Reboot erschaffen. Und entgegen anfänglicher Skepsis ist ihm das ausgezeichnet gelungen. Oder wie Nemo im Vorfeld schon sagte: Dies ist eine 100%ige Captain-Future-Story, wie sie Edmond Hamilton sicher gefallen hätte.

Achtung! Ab hier wird es den einen oder anderen SPOILER zum Buch geben:

Wie Allen Steele im Nachwort selbst sagt, ist ihm der japanische Anime zwar bekannt, spielte aber beim Schreiben von „Avengers“ keine Rolle. Vielmehr zog er seine Inspiration vollständig aus den Pulps, die er bereits aus seiner Kindheit kannte. Dabei ist es Steele wunderbar gelungen, die Story behutsam zu modernisieren und an den wissenschaftlichen Stand anzugleichen. Die Idee, (genmanipulierte) Menschen an die Gegebenheiten der Planeten des Sonnensystems anzupassen und nicht umgekehrt, finde ich grandios, eröffnet dies doch tatsächlich die Möglichkeit, das Sonnensystem vielfältig zu bevölkern. Die ganze Beschreibung der Technik, der Ausstattung der Rauschiffe usw. lässt das Kopfkino mit detaillierten Bildern anspringen, so dass man sich insgeheim wünscht, auch Christian Alvart würde dieses Buch noch lesen, bevor er mit der Produktion seines geplanten Captain-Future-Films beginnt (falls er nicht schon mittendrin steckt).

Auch an der Beschreibung der Charaktere gibt es meines Erachtens nach nichts zu kritteln. Steele greift mehrfach die Tatsache auf, dass Curtis Newton durch sein isoliertes Aufwachsen Schwierigkeiten mit sozialen Kontakten, insbesondere im Umgang mit dem anderen Geschlecht hat. Das hätte leicht peinlich werden können, aber Steele umschifft diese Klippe sehr geschickt, indem dies mehr durch Gedanken und Gespräche deutlich wird, als durch Handlungen. Als Joan das erste Mal mit auf der Brücke der Comet ist, beschreibt Steele dies aus Curts Sicht folgendermaßen (frei übersetzt von mir):

„Sein Mund war trocken und er fühlte seinen Herzschlag, seine Hände schwitzten, und seine Haut fühlte sich an, als würde es ihn an einem Dutzend Stellen gleichzeitig jucken. In seiner Magengrube machte sich ein unangenehmes Gefühl breit; ihm war, als würde er ihren sanften Duft wahrnehmen, einen Duft, in den er sich am liebsten eingewickelt hätte…"

Als Joan ihn gleich darauf anspricht, ist er aber ganz souverän der Captain und lässt sich nichts anmerken. Solche Beschreibungen lassen Curts Unsicherheit im Umgang mit seinen Mitmenschen eher sympathisch als linkisch erscheinen. Klasse!

Auch Othos Darstellung finde ich außerordentlich gelungen. War er im Anime so ein bisschen auf den Kasper reduziert, der für alberne Sprüche zuständig ist, gefällt er hier durch trockenen, manchmal fast bissigen Humor. Ansonsten wird Otho als durchaus ernsthafter Charakter dargestellt, der Curtis, den er als Halbbruder betrachtet, immer im Blick hat. Besonders überrascht hat mich dieser Satz, gerichtet an Simon Wright:

„Du weißt so gut wie ich, dass es bei dieser Sache mehr um deine Rache geht als um seine. Und ich schwöre dir, falls er nicht zurückkommt, werde ich deinen Behälter auseinanderreißen und dich blind, taub und sprachlos zurücklassen für den Rest deines Lebens.“

Eine offene Drohung! Von Otho gegen Simon Wright! Ein starker Satz, aber in der Art und Weise, wie Otho hier dargestellt ist und im Zusammenhang der Story durchaus plausibel.

Obwohl Grag ein eigenes Bewusstsein entwickelt hat, das es ihm erlaubt, selbst Entscheidungen zu treffen und emotional zu handeln, gefällt er durch seine emotionslose und roboterhaft präzise Sprachwahl, egal was er sagt, woraus sich ein besonderer Humor ergibt. Als er mit Joan über Curts bisherigen, bisher eher dürftigen Kontakt zu Frauen spricht, erklärt Grag trocken:

„… Ich möchte hinzufügen, dass Curt gut ausgebildet ist, was die menschliche Sexualität angeht. Simons Unterricht in Biologie beinhaltete eine Dissertation über Reproduktionspraktiken zu der visuelle Demonstrationen von…“

An dieser Stelle läuft Joan rot an und unterbricht Grag, bevor dieser weiter auf das Thema eingehen kann. In seiner Ausdruckweise fühlte ich mich bisweilen an Sheldon Cooper aus „The Big Bang Theory“ erinnert.

Joan gefällt mir sehr gut. Polizistin durch und durch, will sie sich zu Beginn wohl selbst nicht eingestehen, dass ihr der „Nerd vom Mond“ von Anfang an außerordentlich gut gefällt und sie seine Nähe sucht, wann immer es geht. Sie ist sehr professionell und alles andere als hilflos; wenn ich mich recht erinnere, gibt es keine Situation, aus der sie gerettet werde muss. Beide sind – aus jeweils unterschiedlichen Gründen – etwas gehemmt im Umgang miteinander, was Steele aber so amüsant beschreibt, dass man schon aus diesem Grund mehr über die beiden lesen möchte.

Insgesamt ein tolles, spannendes Buch, dem hoffentlich noch viele Fortsetzungen folgen werden, insbesondere auch eine deutsche Übersetzung. Hier dürfte jeder Fan von Captain Future auf seine Kosten kommen, ganz gleichgültig, ob er die Pulps oder den Anime bevorzugt. Fazit: Absolut empfehlenswert!

Euch ein schönes (Lese-) Wochenende!

claudrick
10
Offtopic / Small-Talk / Re: Joyeux Anniversaire, Tachi !
« Letzter Beitrag von Number_1_Shippergirl am 16. August 2017, 14:13:34 Uhr »
Da schließe ich mich doch gleich mal an! Alles Liebe und Gute zum Burzeltach!

Shippy
Seiten: [1] 2 ... 10